BR Fernsehen - Schuhbecks


19

Schuhbecks - Meine flexitarische Küche Kartoffelgulasch mit Paprika und Tomaten

Ein köstliches Gulasch gibt es auch für Vegetarier! Dafür tauscht Alfons Schuhbeck Fleisch gegen Kartoffeln, Paprikaschoten sowie knackige Tomaten und verfeinert sein Kartoffelgulasch noch mit Spargel und einem Romanesco: fertig ist eine vorzügliche Speise, die einem Rindsgulasch garantiert in nichts nachsteht.

Stand: 27.07.2020

Kartoffelgulasch. | Bild: BR / Endriß

Kartoffelgulasch mit Paprika und Tomaten Format: PDF Größe: 322,25 KB

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Für das Gulasch:

  • 800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleine getr. rote Chilischote
  • ½ TL gemahlene Kurkuma
  • 1 Zwiebel
  • je 1 rote, gelbe und orange Paprikaschote (à ca. 200 g)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 100 g passierte Tomaten (aus der Dose)
  • 600 ml Gemüsebrühe

Für das Gulaschgewürz:

  • 2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 fein geriebene Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 1 TL getr. Majoran
  • ½ –1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • ½ TL Räucherpaprika (Pimentón de la Vera picante)
  • ½ TL fein geriebener Ingwer

Außerdem:

  • mildes Chilisalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g Romanesco
  • 4 grüne Spargelstangen
  • Salz
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL kalte Butter
  • mildes Chilisalz
  • 1–2 TL Öl

Zubereitung:

1. Für das Gulasch die Kartoffeln schälen, waschen, in etwa 2 ½ cm große Würfel schneiden und in einem Topf in Salzwasser mit Lorbeer, Chili und Kurkuma 20 bis 30 Minuten weich garen. In ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen, die ganzen Gewürze wieder entfernen.
2. Für die Sauce die Zwiebel schälen und in etwa 2 cm große Rauten schneiden. Die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen und waschen. Die Paprikahälften mit dem Sparschäler schälen und in Rauten schneiden.
3. Einen Topf ohne Fett bei milder Temperatur erhitzen und die Zwiebel- und Paprikarauten darin etwas andünsten. Das Tomatenmark und die passierten Tomaten unterrühren und die Brühe dazugießen. Alles mit einem Blatt Backpapier bedecken und knapp unter dem Siedepunkt etwa 20 Minuten weich garen.
4. Inzwischen für das Gulaschgewürz beide Paprikasorten mit wenig Wasser glatt verrühren und Knoblauch, Zitronenschale, Kümmel, Majoran und Ingwer hinzufügen. Das Gulasch mit drei Vierteln des Gulaschgewürzes abschmecken, einige Minuten ziehen lassen und mit Chilisalz und Pfeffer würzen. Nach Belieben mit dem restlichen Gulaschgewürz abschmecken.
5. Den Romanesco putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen, holzige Enden entfernen und die Stangen schräg in 3 bis 4 Stücke schneiden. Beides in Salzwasser einige Minuten fast weich garen, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Das Gemüse mit der Brühe in einer Pfanne erhitzen, die kalte Butter dazugeben und alles mit Chilisalz würzen.
6. Eine große Pfanne erhitzen, das Öl mit einem Pinsel darin verteilen und die Kartoffelwürfel darin auf den Punkt braten. Anschließend sofort servieren.
7. Zum Servieren das Paprikagulasch auf vorgewärmte tiefe Teller verteilen, die Kartoffelwürfel darauf anrichten (alternativ Gulasch mit Kartoffelwürfeln verrühren) und alles mit Romanesco und Spargel garnieren.


19