BR Fernsehen - Schuhbecks


14

Schuhbecks - Meine bayerische Kochschule Lachsforellen-Carpaccio

Ein Carpaccio geht immer! Meist werden dafür - typisch italienisch - rohe Rinderfilets verwendet. Eine spannende Variante zeigt Alfons Schuhbeck: Sein Rezept mit Lachsforelle ist pikant und kann als Vorspeise oder als Hauptgang serviert werden. Das ist so oder so ein wahrer Genuss!

Stand: 18.02.2019

Fisch-Carpaccio mit Limettenrahm | Bild: BR / Endriß

Zutaten:

  • 100 g Crème fraîche
  • 4 bis 5 EL Sahne
  • 1 TL Limettensaft
  • ½ TL abgeriebene Bio- Limettenschale
  • 2 EL mildes Olivenöl
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 600 g sehr frisches Lachsforellenfilet (mit Haut, ohne Gräten)
  • Olivenöl
  • etwas Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Balilikumblätter

Zubereitung:

1. Für den Limettenrahm Crème fraîche mit Sahne und 1 TL Limettensaft in einer kleinen Schüssel glatt rühren. ½ TL abgeriebene Bio- Limettenschale hinzufügen. 2 EL mildes Olivenöl unter Rühren dazugießen und mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
2. Für das Carpaccio 600 g sehr frisches Lachsforellenfilet (mit Haut, ohne Gräten) waschen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer schräg in möglichst dünnen Scheiben von der Haut schneiden.
3. Die Fischfiletscheiben zwischen zwei Lagen mit Olivenöl bestrichener Frischhaltefolie legen und mit der flachen Seite des Fleischklopfers vorsichtig gleichmäßig dünn klopfen.
4. Vier flache Teller mit mildem Olivenöl einpinseln, etwas Zitronensaft daraufträufeln und mit Chilisalz würzen. Die Fischscheiben vorsichtig von der Folie lösen und leicht überlappend auf die Teller legen.
5. Die Fischscheiben ebenfalls mit mildem Olivenöl einpinseln und mit Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.
6. Den Limettenrahm in einen Spritzbeutel mit kleinster Lochtülle füllen und ein feines Gitter auf das Carpaccio spritzen. Das Lachsforellen-Carpaccio mit Basilikumblättern garnieren.


14