BR Fernsehen - Schuhbecks


20

Schuhbecks - Meine bayerische Kochschule Gebratene Forelle

Wie zaubert man aus einer ganzen Forelle eine raffinierte Mahlzeit? Alfons Schuhbeck kennt die Antwort - und füllt den Fisch mit frischer Petersilie und Muskat und brät sie in einer herrlichen Kräuter-Gewürz-Butter - fertig ist das perfekte Geschmackserlebnis!

Stand: 18.02.2019

Gebratene Forelle | Bild: BR / Endriß

Zutaten:

  • 2 ganze Forellen (à 300 g; küchenfertig)
  • Salz
  • 1 Knoblauchscheibe
  • 1 Petersilienstiel
  • etwas doppelgriffiges Mehl (Wiener Grießler)
  • 4 EL Öl
  • 20 g Butter und braune Butter
  • 2 Scheiben Knoblauch
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 1 Streifen Bio-Zitronenschale
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL frisch geschnittene Petersilie
  • Zitronensaft

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 100 °C vorheizen. Forellen innen und außen waschen und trocken tupfen.
2. Die Bauchhöhlen der Forellen mit Salz würzen und mit je 1 Knoblauchscheibe und 1 Petersilienstiel füllen. Etwas doppelgriffiges Mehl (Wiener Grießler) auf einen Teller geben und die Forellen darin wenden.
3. In einer großen Pfanne 4 EL Öl erhitzen und die Forellen darin bei milder Hitze auf jeder Seite ein paar Minuten anbraten. Wenn Sie keine so große Pfanne haben, können Sie die Fische auch nacheinander braten.
4. Die Fische auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten saftig durchziehen lassen.
5. Das Bratfett mit Küchenpapier aus der Pfanne tupfen und je 20 g Butter und braune Butter darin zerlassen. 2 Scheiben Knoblauch, 1 Scheibe Ingwer und 1 Streifen Bio-Zitronenschale hinzufügen, kurz ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
6. Die Fische in die Butter geben, darin wenden und mit 1 EL frisch geschnittener Petersilie bestreuen. Die ganzen Gewürze daraus entfernen. Forellen mit Kräuterbutter sowie Zitronensaft beträufeln und z. B. mit buntem Gemüse und Salzkartoffeln servieren.


20