BR Fernsehen - Schuhbecks


37

Schuhbecks - Meine bayerische Kochschule Forelle blau

Gesund, leicht und köstlich: Bei Alfons Schuhbeck wird der Fisch nur zart gedämpft - so bleibt die Forelle saftig und behält ihren herrlichen Eigengeschmack. Für alle Fischliebhaber ein wahrer Hochgenuss!

Stand: 28.01.2019

Forelle blau | Bild: BR / Endriß

Rezept für 2 Personen

Zutaten:

  • 2 sehr frische Forellen (à ca. 300 g; küchenfertig)
  • je 4 Stiele Dill und Petersilie
  • ca. 4 l Gemüsebrühe
  • 150 ml Weißweinessig
  • ca. 10 Scheiben Ingwer
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1–2 TL angedrückte Wacholderbeeren
  • 1–2 TL schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

1. Die Forellen innen waschen und trocken tupfen. Je ein etwa 40 cm langes Küchengarn mit dem einen Ende fest um den Schwanz und dem anderen um den Kopf der Forellen binden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und in den Bauchhöhlen der Fische verteilen.
2. Die Brühe und den Essig in einem großen Topf mit Ingwer, Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und Pfefferkörnern aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen. Die Fische mit dem Küchengarn über einen langen Kochlöffel hängen und den Löffel quer über den Topf legen, sodass die Forellen im Sud hängen. Sie sollten eine halbrunde Form annehmen und ganz mit Wasser bedeckt sein.
3. Die Forellen bei 75 bis 90 °C 10 bis 15 Minuten durchziehen lassen. Den Topf, falls nötig, nochmals kurz auf den Herd stellen, wenn die Hitze zu stark nachlässt. Die Forellen vorsichtig aus dem Sud heben und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Dazu passen Salz- oder Petersilienkartoffeln, Wurzelgemüse oder ein Salat.


37