BR Fernsehen - Schuhbecks


71

Schuhbecks - Kulinarische Geschichten Geräuchertes Chili con Carne

Wenn viele Gäste kommen, lässt sich Chili con Carne ideal vorbereiten. Auch als herzhafter Mitternachts-Snack auf einer Party ist das Gericht bestens geeignet. Gewürzt mit Räucherpaprikapulver (Pimentón de la Vera picante), bekommt Schuhbecks Chili eine herrlich pikante Note.

Stand: 02.02.2021

Geräuchertes Chili con Carne. | Bild: BR/Jürgen Endriß

Geräuchertes Chili con Carne Format: PDF Größe: 366,68 KB

Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

Für das Chili:

  • 500 g Rindfleisch (aus Schulter oder Keule) oder Rinderhackfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • ½ TL Puderzucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 g passierte Tomaten (aus der Dose)
  • 800 ml Hühnerbrühe
  • 2 vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 1 halbierte Knoblauchzehe
  • 1 kleine getr. rote Chilischote
  • ¼ Zucchini
  • 1 rote Paprikaschote
  • 150 g Kidneybohnen (aus der Dose)
  • 80 g Mais (aus der Dose)
  • 1 EL Chili-con-Carne-Gewürz (Fertigprodukt oder selbst gemacht; siehe Tipp)
  • ¼ TL Räucherpaprikapulver (Pimentón de la Vera picante)

Für den Joghurt:

  • 200 g griech. Joghurt (10 % Fett)
  • abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Limette
  • 1 EL Koriandergrün (frisch geschnitten)
  • mildes Chilisalz

Außerdem:

  • 4 Mais-Tortillafladen (ersatz­weise Weizen-Tortillafladen)

Zubereitung:

1. Für das Chili das Rindfleisch in 6 bis 8 mm kleine Würfel schneiden (alternativ Rinderhackfleisch verwenden). Die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in einem Topf ohne Fett bei milder Hitze andünsten. Den Puderzucker darüberstäuben und alles wenige Minuten dünsten. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mitdünsten. Das Rindfleisch oder Rinderhackfleisch hinzufügen, passierte Tomaten und 3/4 l Brühe unterrühren, mit einem Blatt Backpapier bedecken und alles knapp unter dem Siedepunkt etwa 1 ½ Stunden garen.
2. Inzwischen die Kartoffeln schälen, in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in Salzwasser mit Lorbeerblatt, Ingwer, Knoblauch und Chilischote etwa 15 Minuten gerade weich garen. Die Kartoffelwürfel in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, die Gewürze entfernen.
3. Die Zucchini putzen, waschen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Paprikaschote längs halbieren, entkernen, waschen und in etwa ½ cm große Würfel schneiden. Bohnen und Mais in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen.
4. Gut 5 bis 10 Minuten vor Ende der Garzeit des Fleisches Kartoffeln, Zucchini, Paprika, Bohnen und Mais unter das Chili rühren. Mit Chili-con-Carne-Gewürz und Räucherpaprika würzen, wenige Minuten ziehen lassen und mit Salz abschmecken.
5. Den Joghurt mit Limettenschale, Koriander und etwas Chilisalz glatt rühren. Die Tortillafladen in einer Pfanne ohne Fett kurz erwärmen und nach Belieben in Viertel schneiden. Das Chili con Carne auf vorgewärmte Schalen verteilen und mit Dip und Tortillas servieren.
Tipp: Wer möchte, kann das Chili-con-Carne-Gewürz selbst herstellen: dafür 1 Knoblauchzehe schälen und in Scheiben schneiden. 1 Scheibe Ingwer schälen und hacken. 1 frische rote Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Knoblauch, Ingwer und Chili mit je ½ TL ganzem Kreuzkümmel und Korianderkörnern (nach Belieben gemahlen), Paprikapulver (edelsüß), 1 TL abgeriebener unbehandelter Zitronenschale und 1 EL mildem Olivenöl im Mörser zu einer Paste verarbeiten. Die Gewürzmischung hält sich gut verschlossen etwa 1 Woche im Kühlschrank.


71