BR Fernsehen - Schuhbecks


41

Schuhbecks Feinschmeckerei Geräucherte Paprika-Kürbis-Suppe mit Fischpflanzerl

Schon eine einfache Kürbissuppe ist wunderbar cremig und ideal in der kalten Jahreszeit. Doch Alfons Schuhbeck zeigt, wie mit geräucherter Paprika und einem pikanten Fischpflanzerl aus dem Süppchen ein echter Geschmacksknüller wird!

Stand: 12.11.2019

Geräucherte Paprika-Kürbis-Suppe mit Fischpflanzerl. | Bild: BR / Endriß

Geräucherte Paprika-Kürbis-Suppe mit Fischpflanzerl Format: DOCX Größe: 110,61 KB

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Für die Suppe:

  • ½ Zwiebel
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 400 g Hokkaidokürbis
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Knoblauchzehe (in Scheiben)
  • 3 Scheiben Ingwer
  • 800 ml Hühnerbrühe
  • 200 g Sahne
  • ½ TL Räucherpaprikapulver (Pimentón de la Vera picante)
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Orangenschale
  • 40 g kalte Butter
  • mildes Chilisalz
  • einige Dillspitzen zum Garnieren

Für die Pflanzerl:

  • 50 g Weißbrot (entrindet)
  • 3 EL Milch
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • je 250 g Forellen- und Zanderfilet
  • 1 Ei
  • 1 EL Dillspitzen (frisch geschnitten)
  • 1 fein geriebene Knoblauchzehe
  • 1 TL fein geriebener Ingwer
  • 1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • mildes Chilisalz
  • 1 TL Currypulver
  • Weißbrotbrösel zum Wenden
  • 4 EL Öl

Zubereitung:

1. Für die Suppe die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen und waschen. Die Viertel mit einem Sparschäler schälen und in große Stücke schneiden. Den Kürbis waschen, die Kerne mit einem Löffel entfernen und den Kürbis in etwa 1 cm große Würfel schneiden.
2. Die Zwiebel in einem Topf ohne Fett bei milder Temperatur etwas andünsten. Paprika und Kürbis dazugeben und kurz mitdünsten. Lorbeerblatt, Knoblauch, Ingwer und Brühe hinzufügen und alles knapp unter dem Siedepunkt etwa 20 Minuten weich garen.
3. Das Lorbeerblatt wieder entfernen, Sahne, Räucherpaprika und Orangenschale hinzufügen und alles erhitzen. Dann den Topf vom Herd nehmen und alles mit dem Stabmixer pürieren. Die kalte Butter in Flöckchen dazugeben und untermixen, zuletzt die Suppe mit Chilisalz abschmecken, warm halten.
4. Für die Pflanzerl das Weißbrot klein würfeln und in einer Schüssel in der Milch einweichen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und sehr fein würfeln (alternativ durch den Fleischwolf drehen). Den Fisch mit Ei, Dill und Frühlingszwiebeln zum eingeweichten Weißbrot geben und alles kompakt mischen. Knoblauch, Ingwer und Zitronenschale hinzufügen und die Masse mit Chilisalz und Currypulver würzen.
5. Die Weißbrotbrösel auf einen flachen Teller geben. Aus der Fischmasse mit angefeuchteten Händen 12 Pflanzerl formen, rundum in den Weißbrotbröseln wenden und auf einen Teller setzen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fischpflanzerl darin bei milder Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
6. Zum Servieren die Suppe auf vorgewärmte tiefe Teller verteilen und jeweils 3 Fischpflanzerl in die Mitte setzen. Mit Dillspitzen garnieren.


41