BR Fernsehen - Schuhbecks


61

Schuhbecks Feinschmeckerei Fastenkrapferl mit eingelegten Kirschen

Hefekücherl waren schon zu Großmutters Zeiten beliebt! Kein Wunder, denn sie sind so schön fluffig und luftig - und mit fruchtig-süßen Kirschen ein grandioses Dessert, verspricht Alfons Schuhbeck.

Stand: 12.11.2019

Fastenkrapferl mit eingelegten Kirschen. | Bild: BR / Endriß

Fastenkrapferl mit eingelegten Kirschen Format: DOCX Größe: 116,84 KB

Rezept für ca. 20 Stück

Zutaten:

Für die Hefekücherl:

  • 200 ml Milch
  • 10 g Hefe (¼ Würfel)
  • 220 g Mehl
  • 1 Ei • 2 Eigelb
  • 1 geh. TL Vanillezucker
  • 1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • Salz
  • 1–2 EL braune Butter
  • 2–3 EL Zimt-Zucker-Mischung zum Bestreuen

Für die Kirschen:

  • 400 g Sauerkirschen (aus dem Glas)
  • 2 TL Speisestärke
  • 180 ml Rotwein
  • 70 ml Portwein
  • 3 EL Zucker
  • 1 Gewürznelke
  • 1 kleiner Splitter Zimtrinde
  • je 1 Streifen unbehandelte Zitronen- und Orangenschale
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 1 kleines Lorbeerblatt
  • 3 cm Vanilleschote
  • 1 TL Honig
  • 2 cl Kirschwasser

Zubereitung:

1. Für die Hefekücherl 50 ml Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und Hefemilch, übrige Milch, Ei, Eigelbe, Vanillezucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz hinzufügen. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten, dabei einige Minuten durchkneten. Den Hefeteig mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.
2. Inzwischen die Kirschen in ein Sieb abgießen, den Saft dabei auffangen und ¼ l Saft abmessen (bei Bedarf mit zusätzlichem Kirschsaft auffüllen). Die Kirschen beiseitestellen. Die Speisestärke mit etwas Kirschsaft glatt rühren. Übrigen Kirschsaft in einen Topf geben, Rotwein, Portwein, Zucker, Nelke, Zimt, Zitronen- und Orangenschale hinzufügen und alles einmal aufkochen. Die angerührte Stärke in den Sud geben und etwa 2 Minuten köcheln lassen, bis er sämig bindet. Ingwer, Lorbeerblatt und Vanille dazugeben und einige Minuten darin ziehen lassen.
3. Dann alles durch ein Sieb gießen und den Sud wieder in den Topf geben, die Kirschen hinzufügen. Die ganzen Gewürze entfernen. Die Kirschen erneut einmal aufkochen, vom Herd nehmen und mit Honig und Kirschwasser abschmecken.
4. Eine große Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, etwas braune Butter mit einem Pinsel darin verstreichen, mit einem großen Esslöffel 16 bis 18 kleine Küchlein mit etwas Abstand zueinander hineinsetzen und nach und nach ausbacken. Auf einer Seite goldbraun anbraten, wenden und die zweite Seite ebenfalls goldbraun braten. Dabei sollte die Hitze nicht zu stark sein. Aus der Pfanne nehmen und auf beiden Seiten mit Zimtzucker bestreuen (alternativ darin wenden).
5. Zum Servieren die warmen Hefekücherl auf vorgewärmten Tellern anrichten und die Kirschen darum herumverteilen.


61