BR Fernsehen - Schuhbecks


48

Schuhbecks Feinschmeckerei Chili con Charme

Wer es gerne herzhaft mag, für den hat Alfons Schuhbeck in seiner "Feinschmeckerei" einen spannenden Klassiker parat: Sein Chili kommt mit extra viel Charme daher, denn beim Carne verwendet Alfons Schuhbeck statt Hackfleisch Filet. Und der Meisterkoch weiß: Auf genau solche Tipps kommt es an!

Stand: 27.11.2019

Chili con Charme (carne) mit Limetten-Orangen-Dill-Joghurt. | Bild: BR / Endriß

Chili con Charme Format: DOCX Größe: 103,54 KB

Rezept für 4-8 Personen

Zutaten:

Für die Kartoffeln:

  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • 2 EL mildes Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (in Scheiben)
  • 3 Scheiben Ingwer
  • 1 Zweig Rosmarin
  • mildes Chilisalz

Für das Chili:

  • 1 große Zwiebel
  • je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml kräftiger Rotwein
  • 200 g pürierte Tomaten (aus der Dose)
  • ¾ l Hühnerbrühe
  • 1 EL Speisestärke
  • 600 g Rinderfilet (z.B. Endstücke)
  • je 80 g Kidney-, weiße Bohnen und Maiskörner (aus der Dose)
  • 2 fein geriebene Knoblauchzehen
  • 1 TL fein geriebener Ingwer
  • etwas abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • je 1 Prise gemahlener Kreuzkümmel, Koriander, edelsüßes Paprikapulver und Räucherpaprikapulver (Pimentón de la Vera picante)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • mildes Chilisalz

Zubereitung:

1. Für die Kartoffeln den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Kartoffeln waschen, vierteln und auf dem Backpapier verteilen. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten goldbraun backen. Danach herausnehmen.
2. Für das Chili währenddessen die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen, waschen und in etwa ½ cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Paprika mit dem Honig in einem breiten Topf oder einer großen tiefen Pfanne bei milder Hitze kurz andünsten. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mitdünsten. Den Wein dazugießen und sämig einköcheln lassen. Tomatenpüree und Brühe hinzufügen und alles erhitzen, dann knapp unter dem Siedepunkt etwa 10 Minuten garen.
3. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren, in die Gemüsesauce geben und köcheln lassen, bis diese sämig bindet. Inzwischen das Rinderfilet in ½ bis 1 cm große Würfel schneiden, unter das Chili rühren und darin knapp unter dem Siedepunkt wenige Minuten ziehen lassen.
4. Beide Bohnensorten und den Mais in ein Sieb abgießen, abbrausen, abtropfen lassen und zuletzt in das Chili rühren. Knoblauch, Ingwer und Zitronenschale hinzufügen, alles mit Gewürzen, Pfeffer und Chilisalz würzen, wenige Minuten ziehen lassen und nochmals abschmecken, warm halten.
5. Die Kartoffeln in einer Pfanne mit Olivenöl, Knoblauch, Ingwer und Rosmarin bei milder Temperatur noch wenige Minuten ziehen lassen. Mit Chilisalz würzen.
6. Zum Servieren die ganzen Gewürze nach Belieben wieder aus dem Chili entfernen. Das Chili auf vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und die Kartoffeln und den Dip (siehe Tipp) dazu reichen. Nach Belieben alles mit Dillspitzen garnieren.
Tipp: Für den Dip 200 g griechischen Joghurt (10% Fett) mit 1 kleinen fein geriebenen Knoblauchzehe, ½ TL fein geriebenem Ingwer, 1 bis 2 TL Dillspitzen sowie je 1 Msp. abgeriebener unbehandelter Limetten- und Orangenschale glatt rühren und mit mildem Chilisalz würzen.


48