BR Fernsehen - Querbeet

Kastanien, Efeu und Co. Waschen mit Pflanzen

Renate Hudak plant ein Experiment: Waschen mit Pflanzen. Um genau zu sein mit Efeu und Rosskastanien. Wenn das klappt, ist das für die Gärtnerin eine super Alternative zu aus Asien importierten Waschnüssen oder Waschmittel.

Von: Julia Schade

Stand: 22.11.2019

Waschen mit Pflanzen?!

Von Waschnüssen haben manche bestimmt schon einmal gehört und sie vielleicht sogar schon einmal ausprobiert. Auch mit Efeu und Rosskastanien soll man waschen können. Doch wieso eigentlich? Sie alle enthalten Saponine, also Seifenstoffe. Löst man die aus den Pflanzen, entstehen Laugen, mit denen man Flecken und Schmutz aus Textilien entfern kann. Sowohl mit Hand- als auch mit Maschinenwäsche.
Waschnüsse, bzw. deren Schalen enthalten bis zu 15 % Saponine. Die Schalen sind es hier auch, mit denen man wäscht. Bei Efeu sind 5-8 % Saponine in den Blättern enthalten. Bei Rosskastanien sind es 8-10 % in den weißen Teilen der Früchte. Das heißt aber nicht, dass sich auch die Menge an Saponinen beim Ansetzen einer Lauge aus den Pflanzenteilen löst.

Das Experiment

Um herauszufinden, mit welcher dieser Pflanzen man am besten Waschen kann, setzt Renate Hudak zunächst wasserbasierte Laugen daraus an und lässt diese acht Stunden einweichen. In dieser Zeit gehen die Saponine ins Wasser über und es entsteht ein Waschmittel. Das wird mit jeweils 1 Liter kochendem Wasser übergossen und darf Wäsche einweichen. In diesem Fall alte Stoffstücke mit Flecken von Ketchup, Kaffee, Öl und Erde.

1,5 Stunden später werden alle Stücke nochmal durchgewaschen, ausgewrungen und verglichen. Mit Kaffee hatten Efeu, Waschnuss und Kastanie Probleme, beim Biowaschmittel war vom Kaffeefleck nichts mehr zu sehen. Bei Efeu und Waschnuss gab es noch leichte Probleme mit Erdresten, das Biowaschmittel konnte die Erde kaum entfernen. Allerdings auch bei Handwäsche. Wie das in der Maschine aussieht, hat Renate hudak nur mit Efeu getestet. Denn parallel zur Handwäsche stellt sie noch eine Waschmaschine mit Efeu als Waschmittel an. Dazu gibt sie 10 Efeublätter in einen Wäschesack und wäscht ihre Schmutzwäsche bei 40 Grad. Bei dieser Variante sind alle Flecken restlos entfernt worden.

Zusammenfassen lässt sich sagen: mit Pflanzen kann man waschen! In der Maschine zwar gründlicher als mit der Hand. Renate Hudak hat sich vorgenommen, ab jetzt jede zweite Maschine mit Efeu statt mit Waschmittel zu waschen.
Ihr Tipp: wer es mit starken Verschmutzungen zu tun hat, sollte solche Flecken mit Gallseife oder ähnlichem vorbehandeln. Damit weiße Wäsche auf Dauer weiß bleibt, am besten noch etwas Waschsoda hinzugeben.

Zum Nachmachen mit frischen Zutaten entweder 10 frische Blatt Efeu oder 3-4 geviertelte Rosskastanien in ein Wäschenetz füllen und mit in die Trommel geben. Für eine Lauge (entweder für Handwäsche oder auch zum Einfüllen in die Maschine) die genannten Zutaten ca. 8 Stunden in 250 ml Wasser einweichen, dann sieben und in die Maschine geben.

Kontakt

Renate Hudak
Am Neubruch 21
86199 Augsburg
Email: info@renate-hudak.de