BR Fernsehen - Querbeet

Schneiden, ernten, verarbeiten Lavendel

Biologin und Heilpraktikerin Elke Puchtler erntet heute ihre Lieblingspflanze: den Echten Lavendel, botanisch Lavandula angustifolia. Wie man Lavendel schneidet und was daraus wird, erfahren Sie hier.

Von: Tobias Bode

Stand: 20.07.2019

Der Aromagarten

Den Lavendel erntet Elke Puchtler im Aromagarten Erlangen. Der Aromagarten gehört zum Botanischen Garten Erlangen und ist knapp 9.000 Quadratmeter groß. 120 verschiedene Duft- und Heilpflanzen wachsen hier. Ernten ist normalerweise verboten. Elke Puchtler darf eine Ausnahme machen, denn sie führt regelmäßig Besucher durch den Garten.

Ernte und Rückschnitt

Bei der Ernte gilt: Mindestens die Hälfte der Blüten sollte geöffnet sein. Dann hat der Lavendel das beste und meiste Aroma. Eine gute Zeit für die Ernte ist gegen Mittag, ab etwa 11 Uhr. Der Morgentau ist verflogen und die Blüten lassen sich trocken ernten. Um lavendelliebenden Insekten nicht auf einen Schlag die Nahrung wegzunehmen, beerntet die Biologin nur einige Pflanzen. Den Rest schneiden die Gärtner des Botanischen Gartens nach der Blüte zurück.

Der Schnitt schadet dem Lavendel nicht. Im Gegenteil: er hält die Pflanzen vital und kompakt. Sofern man die Schere an der richtigen Stelle ansetzt. Bedeutet: nicht ins alte Holz schneiden, sondern immer grüne Triebspitzen stehen lassen. So, dass eine kleine Kuppel entsteht. Hilfreich ist es, diesen Erziehungsschnitt von der ganz jungen Pflanze an zu beginnen, gleich im ersten Jahr. Ungeschnittene Lavendel verholzen mit der Zeit und können irgendwann auseinanderfallen. Der regelmäßige Schnitt lohnt sich also.

"Ich nenne den Lavendel gerne Meister der Entspannung. Er wirkt stressmindernd, entspannend, wirkt gegen Ängste, gegen gedankenkreiseln. Es ist eine wunderbare Pflanze für die Küche, für die Aromaküche und wir können uns ganz viel Gesundes damit tun, aber es ist einfach: ich liebe den Duft. Für mich ist das allein schon entspannend, im Garten zu sitzen, ihn zu ernten und zu verarbeiten."

Elke Puchtler

Rezepte mit Lavendel

Lavendel-Öl-Mazerat

Ein pflegendes Körper- und Massageöl oder als Grundlage für Salben und Cremes. Entspannt die Muskulatur und beruhigt die Haut.

Zutaten:
- 1-2 Handvoll getrocknete oder frische Lavendelblüten (Lavandula officinalis oder Lavandula angustifolia)
- Blütenblätter von 1-2 ungespritzten Duftrosen (Apotheker-Rose oder Damaszener-Rose)
- 500 ml Olivenöl
- 1 saubere Glasflasche mit Schraubverschluss (Volumen 500 ml)

Zubereitung:
- Kräuter in die Flasche füllen (frisch geerntete Pflanzenteile müssen trocken sein)
- Öl einfüllen. So, dass alle Kräuter mindestens 2 cm bedeckt sind
- fest zuschrauben und an einem hellen Platz ohne direkte Sonne 4 Wochen ziehen lassen;
- die Flasche täglich wenden, damit alle Kräuter immer gut mit Öl bedeckt sind
- nach 4 Wochen das Lavendel-Öl-Mazerat durch ein feines Teesieb abfiltern
- in kleine Glasflacons füllen und mit Korken verschließen
- bei dunkler und kühler Lagerung ist das Mazerat 6 bis 12 Monate haltbar

Lavendelzucker

Ein Gourmetzucker, der gering dosiert als Gewürz verwendet wird.

Zutaten:
- 1-2 Esslöffel Lavendelblüten
- 150 g Zucker (Rübenzucker oder Roh-Rohrzucker)

Zubereitung:
- Lavendelblüten unter den Zucker mischen. Wer die Blüten später entfernen möchte, gibt sie in einen Teebeutel und dann in den Zucker
- mindestens eine Woche ziehen lassen, dabei immer wieder schütteln
- entfernt man die Blüten, bekommt der Zucker ein feines Aroma. Blüten und Zucker ergeben ein kräftigeres Aroma

Mit Lavendelblüten aromatisierter Honig

Zutaten:
- 1 Esslöffel Lavendelblüten
- 500 g flüssiger Blütenhonig
- 1 TL Rosenhydrolat

Zubereitung:
- Lavendelblüten unter den Honig mischen. Ist der Honig zum Teil karamellisiert, vorsichtig erwärmen, bis er flüssig ist. Nicht über 40°C, da sonst wertvolle Inhaltsstoffe zerstört werden. Rosenhydrolat unterrühren
- eine Woche ziehen lassen; Glas täglich wenden bzw. auf den Kopf stellen
- anschließend den flüssigen Honig durch ein Sieb geben
- kühl aufbewahren und innerhalb von vier Wochen verbrauchen

Kontakt

Dr. rer. nat. Elke Puchtler
Kaspar-Lang-Straße 11b
91325 Adelsdorf
Telefon: 09195 993609
Email: naturheilpraxis.puchtler@t-online.de

Botanischer Garten Erlangen

Loschgestr. 1-3
91054 Erlangen

Öffnungszeiten:

Freiland:
täglich, September - März 8:00 bis 16:00 Uhr; April - August 8:00 bis 17:30 Uhr

Gewächshäuser:
Dienstag - Sonntag u. Feiertage, September - März 9:30 bis 15:30 Uhr
April - August 9:30 bis 17:00 Uhr

Aromagarten:
täglich: April - Oktober 8:00 bis 18:00 Uhr
November - März geschlossen

Der Aromagarten liegt etwa einen Kilometer vom Botanischen Garten entfernt, im Tal der Schwabach an der Ecke Palmsanlage und Martiusweg.