BR Fernsehen - Querbeet

Kürbisse lagern Kürbis-Ketchup

Die Erntezeit geht jetzt langsam zu Ende. Wer weiß, wie er seine Kürbisse richtig lagert, hat aber noch bis lange in den Winter etwas davon. Und aus Kürbissen kann man mehr als nur Suppe machen.

Von: Julia Schade

Stand: 22.11.2019

Abernten und lagern

Bevor der Frost noch stärker wird, räumt Biobäuerin Anna Fritzsche ihre Gewächshäuser leer. Auch wenn es der letzte Kürbis nicht mehr ganz geschafft hat, auszureifen. Nachreifen wird er nicht, essen kann man ihn aber trotzdem! Deswegen kommt er mit ins Lager zu den anderen Kürbissen. Da unreif geerntet, solche Exemplare am besten innerhalb weniger Tage aufbrauchen. Anders ist das mit reif geernteten. Richtig gelagert, halten sie bis in den Januar.

Und so geht’s:

- Nach dem Ernten abtrocknen lassen, aber nicht waschen
- Kürbisse auf Darren, in Obstkisten oder andere luftige Behältnisse legen, damit sie möglichst wenig Druckstellen bekommen
- wenn möglich, in Netzen von der Decke hängen, dann gibt’s gar keine Druckstellen
- Kürbisse so legen, dass sie sich nicht berühren
- regelmäßig alle Kürbisse auf Faulstellen und Verletzungen kontrollieren und ggf. verbrauchen
- Lagertemperatur zwischen 10-14 Grad einhalten. Zu Beginn eher wärmer, wenn möglich nach und nach absenken

Kürbisketchup

Anna Fritzsche ist gelernte Landwirtin aber auch Meisterin der Hauswirtschaft. Im Zuge ihrer Meisterprüfung entwickelte sie das Rezept für einen Lamm-Burger mit Kürbisketchup. Der schmeckt nicht nur zu Burgern gut!

Zutaten:
750 g Hokkaido-Kürbis
500 g Tomaten
17 g Ingwer
200 g Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
75 ml Essig
Salz, Pfeffer, Piment, Kreuzkümmel, Zucker nach Geschmack

Zubereitung:
Alle Gemüse klein schneiden und für 45 Minuten ohne Deckel anschmoren, dabei regelmäßig umrühren. Dann alles pürieren, den Essig hineingeben und alles nach Geschmack abschmecken. Bedenken, dass warme Speisen intensiver schmecken als kalte. Und, dass man Ketchup meist kalt genießt. Also lieber gut würzen. Dann alles in ausgekochte Flaschen füllen und diese in Dampfgarer oder Einmachtopf sterilisieren. Alternativ kann der Ketchup auch heiß abgefüllt werden, hält dann aber nicht ganz so lange wie die sterilisierte Variante.

Kontakt

Anna Fritzsche
Glonner Str. 9
85667 Oberpframmern
Email: mail@die-maierei.de