BR Fernsehen - Querbeet

Blätterdruck Bunte Blätter – bunte Taschen

Für die Kinder des Naturkindergartens St. Georg ist der Herbst die schönste Jahreszeit. Im bunten Laub lässt es sich herrlich spielen. Und nicht nur das. Auch bunte Taschen entstehen mit dem Laub…

Von: Sabrina Nitsche

Stand: 08.11.2019

Naturerlebnisse

Die Jahreszeiten bewusst erleben, die Natur kennen und schätzen lernen – das ist Teil des Kindergartenkonzepts, allerdings ohne Unterricht. Denn vor allem Erlebnisse, Düfte oder Farben bleiben im Gedächtnis. Dafür denken sich die Erzieher immer neue Ideen aus. So darf jedes Vorschulkind im Herbst eine Tasche gestalten – mit Hilfe von bunten Blättern. Dafür geht’s auf Sammelexpedition. Wahllos Blätter von Bäumen und Sträuchern reißen ist Tabu, einzelne Blätter sammeln und pflücken dagegen erlaubt. Achtsam mit allen Lebewesen, auch den Pflanzen, umgehen, Dinge genau betrachten und dadurch kennen lernen – das ist Erzieherin Gaby Lindinger ein Anliegen. Bevor sie die Kinder zum Sammeln schickt, ist sie deshalb selbst im Garten spazieren gegangen, hat die schönsten und buntesten Blätter gesammelt, um sie den Kindern zu zeigen.

Blätter – mehr als bunt und schön!

Nach dem Sammeln sucht sich jedes Kind seine Lieblingsblätter aus. Wie sind die Formen, wie die Blattränder, welche Farben sind im Blatt und woher kommen die? Alle Fragen, die die Kinder haben, beantwortet Gaby Lindinger. So lernen die Kinder ganz unbewusst und mit viel Spaß. Dann geht’s ans praktische Arbeiten. Damit die Blätter sich gut abdrucken lassen, muss die richtige Blattseite mit Farbe bestrichen werden und zwar die Seite mit den Blattadern…

Dafür wird das Blatt auf Zeitungspapier gelegt und die Farbe mit Hilfe von Gummiwalzen aufgetragen. Rot, Gelb, Grün, Blau – oder bunt gemischt. Ganz so wie die Kinder es wollen. Das Auftragen selbst ist gar nicht so leicht. Damit die Blätter nicht an der Walze kleben, muss immer von der Hand wegwärts gerollt werden. Und so gleichmäßig, dass möglichst überall auf dem Blatt Farbe ist.

Es sind spezielle Textilfarben, damit die Stoffbeutel später waschbar sind und die Abdrücke lange sichtbar bleiben. Ist das Blatt mit Farbe bestrichen, wird es auf die Stofftasche gelegt, mit Papier bedeckt und mit einer größeren Gummiwalze bearbeitet. Blatt für Blatt entstehen so bunte Taschen mit Motiven aus der Natur.

Wer selbst Taschen, Kissen oder Servietten bedrucken möchte, braucht dafür folgende Materialien:
- Baumwolltaschen, Kissenbezüge oder Servietten aus Baumwollstoff
- Stofffarbe
- Pinsel oder Farbwalzen in verschiedenen Stärken
- Bügeleisen
- Zeitungspapier
- Herbstlaub

Nicht perfekt, aber schön!

Nicht alle Blattabdrücke gelingen perfekt und das muss auch gar nicht sein. Im Gegenteil. Gaby Lindinger lässt die Kinder möglichst viel alleine probieren, das stärkt das Selbstvertrauen und schult die Feinmotorik. Heraus kommen Kunstwerke, die genauso einmalig und bunt sind wie die Natur.

Kontakt

Katholisches Kinderhaus Naturkinder Sankt Georg
Parkstraße 12
85604 Zorneding

Telefon: 08106 9954560
E-Mail: st-georg.poering@kita.erzbistum-muenchen.de