BR Fernsehen - Querbeet

Gartenportrait Botanischer Garten Würzburg

Eine blühende Felsenheide, Pfingstrosen in allen erdenklichen Farbnuancen und eine Reise durch die Tropen – bei einem Besuch im Botanischen Garten Würzburg kommen Pflanzenliebhaber jetzt im Mai voll auf ihre Kosten…

Stand: 07.05.2018

Vielfalt auf engem Raum!

Der Botanische Garten Würzburg bietet vor allem jetzt im Frühsommer für Besucher viel außergewöhnliches. Durch das milde Klima wachsen hier Pflanzen im Freiland, die sonst eher in den südlichen Ländern Europas gedeihen. Jetzt steht die sogenannte Felsenheide in voller Blüte. Nur wenige Meter weiter beginnt der Pfingstrosengarten. Angelegt auf zwei Terrassen im Hang kann man hier die Züchtungsgeschichte der beeindruckenden Stauden kennenlernen. Über 100 Sorten Strauchpfingstrosen blühen jetzt, verwandeln die Terrassen in ein Blütenmehr. Vor allem die gelben und dunkelroten Sorten ziehen die Blicke der Besucher auf sich. Und auch in den Gewächshäusern ist jetzt viel geboten.

Einige tropische Nutzpflanzen stehen in voller Blüte, andere fruchten bereits. Für Schüler und Studenten ist der LehrLernGarten ein gutes Experiment. Dabei führen angehende Lehrkräfte Schüler durch die Gewächshäuser, weihen sie in die Geheimnisse der Pflanzenwelt ein. Frontalunterricht ist dabei nicht gefragt, im Gegenteil. Die Schüler dürfen riechen, fühlen, schmecken – die Pflanzen mit allen Sinnen erleben!

Kontakt

Botanischer Garten Würzburg
Julius-von-Sachs-Platz 4
97082 Würzburg

Telefon: 0931 3186240
Telefax: 0931 3186207
Email: bgw@botanik.uni-wuerzburg.de

Öffnungszeiten

Freigelände

April bis September: 8 bis 18 Uhr
Oktober bis März: 8 bis 16 Uhr
Geöffnet auch an Wochenenden und Feiertagen.

Pflanzenschauhäuser
Die Gewächshäuser schließen jeweils 30 Minuten vor Gartenschluss.

Der Eintritt ist kostenfrei. Das Mitbringen von Hunden ist nicht erlaubt!