BR Fernsehen - Querbeet


24

Zarte Vielfalt Aurikel-Theater

Anfang April holen die Gärtner die Aurikel-Sammlung aus ihrem Winterquartier. Stolz und in voller Blüte sollen sich die Aurikeln schließlich auch dem Rest der Welt präsentieren. Aber längst nicht jede Pflanze darf daran teilhaben ...

Stand: 10.04.2015

Aurikel | Bild: BR

Nur die schönsten, prachtvollsten und gesundesten packen die Gärtner in ihre Kisten. Dann geht der Weg der Aurikel weiter. Vom eher unspektakulären Folientunnel, in dem die Pflanzen den Winter verbracht haben, werden sie hinaus zu den Gärten von Schloss Weikersheim gebracht.

Die Sammlung ...

… umfasst insgesamt über 100 Sorten. Bei einer derartigen Vielfalt fällt es selbst den Schlossgärtnern schwer, einen Liebling zu küren. Kein Wunder, hatten die Züchter doch gute 500 Jahre Zeit, immer neue Sorten hervorzubringen. Quellen aus dem 18. Jh. berichten von Sammlungen mit über 500 verschiedenen Aurikeln.

Hier die im Beitrag genannten: 
’Travalger Square‘‘Pixie‘
‘Green Isle‘‘Hazel‘
‘Brownie‘‘Star Flower‘
‘Werner Müller‘‘Green Peace‘
‘Helen Ruane‘‘Pierrot‘

So ein Theater

Ganz so, wie es der Mode des 17. und 18. Jhs entspricht – damals durften Aurikel in keiner herrschaftlichen Sammlung fehlen – stellt man die Pflanzen noch heute in einem eigens für sie gedachten Gartenraum auf. Im innenhofartigen Kastellangarten finden mehr als einhundert der hübschen Frühlingsboten ihren Platz. Da gibt es nur ein Problem: wie so viele Pflanzen anschaulich und reizvoll präsentieren? Die Lösung: sogenannte Aurikel-Theater. Das sind Holzstellagen oder Etageren, die auf wenig Raum vielen Pflanzen Platz bieten.

Kontakt:

Schloss Weikersheim
Marktplatz 11, 97990 Weikersheim
Telefon 079 349 92 95-0
Telefax 079 349 92 95-12
Mail: info@schloss-weikersheim.de

Als Etageren oder AurikelTheater bezeichnet man die treppenartigen Holzkonstruktionen zum hübschen Präsentieren der Pflanzen. Historische Aufzeichnungen belegen, dass die Aurikeln der Weikersheimer Sammlung schon immer in solchen Theatern zur Schau gestellt wurden. Manche Sorten profitieren davon sogar im besonderen Maße: die graubelaubten wie ‘Helen Ruane‘ reagieren empfindlich auf Niederschläge und sollten nur von unten gegossen werden. Durchs Dach des Theaters sind sie vor Regen geschützt.

Auf der Bühne

Dort bleiben die Aurikeln 4-6 Wochen stehen, je nachdem wie das Wetter mitspielt. Während dieser Zeit, also zur Blüte, düngen die Gärtner die Pflanzen wöchentlich einmal mit halber Konzentration eines handelsüblichen Blumendüngers.

In Weikersheim kultivieren die Gärtner ihre Aurikeln in länglichen und eher kleineren Töpfen. Die Pflanzen wollen den Wandanschluss und wurzeln lieber nach unten. Nach der Blüte endet das Theater für die Aurikel von Schloss Weikersheim. Dann bringen die Gärtner sie zurück in ihren Folientunnel, topfen sie bei Bedarf um, teilen sie und machen sie fit für den nächsten großen Auftritt.

Steckbrief: Aurikeln, Alpenaurikeln - Primula auricula

Herkunft: kalkhaltige Böden der Alpen und Karpaten
Familie: Primelgewächse – Primulaceae
Wuchs: 5-25 cm hoch
Blütezeit: April bis Mai, Farben und Blütenaufbau je Sorte unterschiedlich
Standort: absonnig bis halbschattig, gleichmäßig feucht
Pflege: zur Blüte 1x wöchentlich flüssig düngen mit halber Konzentration, topfen nach Blüte
Vermehrung: Aussaat, Teilung


24