BR Fernsehen - puzzle


6

Kino Kurzfilme mit Tiefgang

Ab dem 14. März finden in Landshut und Regensburg internationale Kurzfilmfestivals statt. Wir haben schon mal einen Blick gewagt und möchten Ihnen drei Filme und ihre jungen Regisseure vorstellen.

Stand: 26.02.2018

"Different Bayern" - Der etwas andere Fußballclub

In "Different Bayern" geht es um einen Profifußballer aus Ghana, der nach Bayern verkauft wird. Der denkt, er landet beim FC Bayern. Aber er landet an einem unerwarteten Ort. In Bayern zwar, aber es ist nicht der FC, sondern der TSV Gretzing, 6. Liga. Ghanaisch trifft auf Bayrisch.

Nicht schon wieder ein Flüchtlingsfilm

Der Berchtesgadener Matthias Koßmehl kehrt die Welt in "Different Bayern" ein klein wenig um und erzählt von einem erfolglosen, grantigen Trainer (gespielt von Johann Schuler), dem von dem "zuagroasten" Stürmer auf unerwartete Weise geholfen wird.

"Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise wollten wir zu dem Thema was machen, ohne aber einen Flüchtlingsfilm zu machen. Wir haben das umgedreht: Aus Afrika kommt ein stinkreicher Fußballprofi."

Matthias Koßmehl, Regisseur 'Different Bayern'

"Comments" - Ein Spiel mit fremdenfeindlichen Kommentaren

Hasskommentare, die im Netz kursieren, stehen im Mittelpunkt dieses Films. Regisseur Jannis Kiefer hat auf Youtube-Kanälen menschenverachtende Posts gesammelt und lässt diese nun von Schauspielern vorlesen.

"Ich lese diese Kommentare und automatisch habe ich ein Bild im Kopf, eine visuelle Umsetzung. Wenn jemand z. B. schreibt: 'Ich möchte Dich begraben', dann habe ich ein Bild vor meinen Augen, wie jemand begraben wird."

Jannis Alexander Kiefer, Regisseur 'Comments'

Der Freiburger Jannis Kiefer macht aus Hasstiraden eine Handlung. Worte werden zu Taten. Gut besetzte Darsteller geben dem Ganzen den entscheidenden Twist. Ein Experiment über Fremdenfeindlichkeit.

"Schildkröten Panzer" - Das Leben in einer Reptilien-Auffangstation

Kein erfundenes Szenario, sondern Realität: Eine Frau nimmt bei ihrer Flucht aus Syrien ihre Schildkröte mit. Viele Grenzen überwinden sie gemeinsam, aber in München werden sie getrennt. Die Europäische Artenschutzverordnung erlaubt es nicht. Die Schildkröte wird ihr genommen.

"Was mich am Stärksten in der kurzen dpa-Meldung überrascht hat, wie märchenhaft es anmutet: Das Bild einer geflohenen Frau mit Kopftuch, die dieses kleine Tier in ihrer Manteltasche 3.000 Kilometer bis hierher gebracht hat."

Tuna Kaptan, Regisseur 'Schildkröten Panzer'

Ein poetisches Essay über den Umgang mit Tieren

Der Filmstudent Tuna Kaptan aus München filmt die traurige Besitzerin beim Besuch in der Auffangstation und staunt nicht schlecht, als dort gleichzeitig Bundeswehrsoldaten für einen Auslandseinsatz trainiert werden. Sie müssen sich mit Würgeschlangen und Fangstangen vertraut machen, gleichzeitig wird die Schildkröte aus Syrien von ihrer Besitzerin mit Salatblättern gefüttert. Ein dokumentarischer Kurzfilm mit interessanten Kontrasten.

Weiterführende Informationen

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
14.-21. März
http://www.kurzfilmwoche.de/

Landshuter Kurzfilmfestival
14.-19. März
https://www.landshuter-kurzfilmfestival.de/

Autor des Filmbeitrags: Matthias Beckel


6