BR Fernsehen - puzzle


3

Crossover-Musik Klassik goes Pop

Manche sehen überall Grenzen, sie suchen und brauchen sie. Für andere gibt es Grenzen nur, um sie zu sprengen. Zu Letzteren gehört Mihaj "Miki" Kekenj.

Von: Matthias Beckel

Stand: 27.05.2019

Der Geiger und Konzertmeister vereint auf einzigartige Weise Klassik mit Pop. Die Musik der Hochkultur mit dem Sound der Straße. Er bringt Künstler wie Frida Gold, Max Mutzke, Cassandra Steen, Elif und Joy Denalane in die "heiligen Säle" der Philharmonien unseres Landes.

"Für mich ist es erst einmal am natürlichsten, wenn ich die Popkultur in den Klassikraum bringen kann. Ich hab es auch schon andersrum probiert - das ist nicht ganz meine Welt."

Miki Kekenj

Der Blick ins Publikum

Für die Popkünstler ist es erst einmal ungewohnt, auf ein sitzendes und eher andächtiges Publikum zu schauen. Miki Kekenj hat die klassischen Fassungen arrangiert und sitzt als Geiger in seinem Kammerorchester und gibt den Takt vor. Gleichzeitig achtet er auf seine Vokalisten, um sich auf deren Groove einzustellen. Als erste Geige und Konzertmeister der Bergischen Symphoniker ist er ein etwas anderes Auditorium gewohnt.

"Ich mag diese Konzerthäuser und das Publikum. Da sitzt jemand mit Schlips und Kragen neben einer 19-jährigen gepiercten Tätowierten und das ist wunderbar."

Miki Kekenj

Joy Denalane & Münchner Symphoniker

Mikis Crossover-Kammerkonzerte haben nicht nur bestens funktioniert, sondern werden zu einer fortwährenden Reihe. Nun geht er noch einen Schritt weiter; mit der stimmgewaltigen Berlinerin Joy Denalane ist er mit ganz großem Orchester auf Deutschlandtour. Für das Münchner Konzert in der Philharmonie im Gasteig am 13. Juni haben Miki und Joy die Unterstützung der Münchner Symphoniker.

"Für mich ist Joy Denalane die Botschafterin des deutschen Souls. Es hat vom ersten Moment einfach nur funktioniert. Ich war froh, weil man weiß ja nie, wie sie das findet, was ich bisher so gemacht habe."

Miki Kekenj

Konzertbetrieb: Übernehmen!

Verschiedenste Genres, Kulturen und ethnische Hintergründe der Künstler harmonieren bei Miki wie in einem Schmelztiegel. Das ist gewagt und kann im klassischen Kulturbetrieb auch auf Widerstand stoßen. Vielleicht versteht man jetzt, warum Miki sein Kammer-Orchester "Takeover!Ensemble" nennt. Eine Übernahme, keine feindliche, sondern eine freundliche Übernahme.

Weiterführende Informationen

Termin:
Joy Denalane & Münchner Symphoniker
13. Juni, Philharmonie im Gasteig, München
Leitung: Miki Kekenj

Miki auf Facebook


3