BR Fernsehen - puzzle


4

Dokumentarfilm World Taxi

Fünf Taxis, fünf Metropolen, 24 Stunden. "World Taxi” lädt ein auf einen Roadtrip rund um den Globus - von Berlin über Pristina, Dakar und El Paso bis nach Bangkok. Der Zuschauer taucht ein in fremde Kulturen und in die Lebenswelt der Taxifahrer und ihrer Gäste.

Von: Micha Paul

Stand: 29.06.2020

Doch wer sind die Menschen hinter dem Steuer? Was bewegt sie und ihre Fahrgäste und welche Gemeinsamkeiten gibt es dabei in den Metropolen, trotz kultureller Unterschiede? Regisseur Philipp Majer hat diesen Fragen nachgespürt.

"Taxifahrer sind gewissermaßen Outlaws, die auch gerne ungefragt Lebensweisheiten von sich geben und es sind abenteuerlustige Menschen. Das hat mich dazu bewegt, den Film zu machen."

Regisseur Philipp Majer

Gemeinsamkeiten trotz kultureller Unterschiede

Taxi-Philosoph Mamadou gehört mit seinem Taxi zu den Bessergestellten in Dakars Elendsviertel. Er sinniert über den Traum seiner Fahrgäste: Den Wunsch auf ein besseres Leben, wie er überall auf der Welt zu finden ist.

In Berlin chauffiert die taffe Bambi aufgeputschte Kunden durch die Nacht. Inmitten der pulsierenden Großstadt umgeben von vielen Menschen und trotz eindeutiger Avancen fühlt sie sich einsam. Dieses Gefühl teilt sie nicht nur mit vielen Großstädtern, sagt Regisseur Philipp Majer:

"Taxifahrer verbringen sehr viel Zeit auf der Straße, sind viel alleine und es gibt viele, die auch einsam sind. Nicht alle. Verbindende Elemente. Jeder hat eine besondere Art mit Menschen umzugehen."

Regisseur Philipp Majer

Mikrokosmos Taxi

In "World Taxi” wird das Taxi wird für Fahrer und Gäste mal zur Rettungsinsel, mal zum Kummerkasten oder zur Therapiecouch. Neben den persönlichen Geschichten der Taxifahrer bündeln sich im Mikrokosmos Taxi gesellschaftliche Probleme wie unter einem Brennglas. Hier werden Themen verhandelt wie Korruption in Pristina, die Waffenproblematik und die Angst vor mexikanischen Arbeitsmigranten in El Paso oder Prostitution und Sextourismus in Bangkok.

Hommage an Taxifahrer und die Menschlichkeit

Der Dokumentarfilm erzählt nicht nur von amüsanten, skurrilen und rührenden Begegnungen von Taxifahrer*innen und Fahrgästen rund um den Globus. In Zeiten, in denen Grenzen wieder geschlossen werden, führt "World Taxi” uns vor Augen, wie nahe wir uns doch trotz allem sind: In unseren Träumen, Hoffnungen und Sorgen. "World Taxi” ist eine Hommage an die Menschlichkeit und an Taxifahrer und Taxifahrerinnen – überall auf der Welt.

Infos zum Film

"World Taxi"
Regie: Philipp Majer

Ab jetzt im Kino!


4