BR Fernsehen - puzzle


1

Neues aus CuBaVaria CubaBoarisch 2.0

Als bayerische Musiker mit ihren Instrumenten auf Kuba Urlaub machten, lernten sie sehr schnell einheimische Musiker kennen. Darunter befand sich auch die Gitarristin und Sängerin Yinet Rojas. Sie luden ihre Combo kurzerhand zu einem Gastspiel nach Bayern ein. Das hat bis heute Nachwirkung.

Von: Matthias Beckel

Stand: 06.05.2019

Die Musiker aus Bayern hatte der kubanische Rhythmus derart infiziert, dass sie sich fortan "Die CubaBoarischen" nannten und der Hit auf jedem Volksfest waren. Jetzt ist die Update-Version erhältlich: Leo Meixner, der Sohn des Gründers von "Die CubaBoarischen", hat mit fünf Gleichgesinnten eine Kapelle gegründet und ein Album aufgenommen. Titel: "CubaBoarisch 2.0". Und wer ist vorne mit dabei? Yinet Rojas aus Kuba!

Die Braut, die sich traut

Yinet Rojas wuchs in der kubanischen Provinzhaupstadt Guántanamo auf, lernte mit zehn das Spiel auf Doppeldreiseitigen "Tres" und studierte Gesang und Gitarre auf der Musikschule. Vor drei Jahren ging sie auf Tour nach Deutschland und Österreich, verliebte sich in den Konzertveranstalter, heiratete ihn und blieb. Jetzt ist sie da und Strand und Meer sind weit weg.

"Ich genieße das Leben hier und mag die Kultur in Österreich und Deutschland. Besonders liebe ich die verschiedenen Jahreszeiten hier. Bei uns in Kuba haben wir ja immer nur Sommer."

Yinet Rojas

Trinken und tanzen

Schon mehrfach war Bandleader Leo Meixner auf Kuba. Salsa, Son und Conga-Schläge haben ihn schwer begeistert. Mittlerweile spricht und singt er spanisch. Er spielt Posaune, Trompete, Steierische Harmonika, Gitarre, Schlagzeug und unterstützt als freier Mitarbeiter das Volksmusikarchiv Oberbayern. Seine Spezialität: Bairische Texte schreiben und sie mit original Spanischen zusammenzuführen.

"Das Flair und diese Freude an der Musik wollten wir uns behalten. Und da kam die Frage auf, warum sollte nicht mal ein bayerischer Teil in einem kubanischen Stück mit drin sein. Die Themen Liebe, Getränke, Tanzen sind in Kuba wie in Bayern die gleichen."

Leo Meixner

Gefühle ausdrücken und davon leben

Yinet Rojas hat mit ihrer warmen Stimme, dem gekonnten Spiel auf der Tres-Cubano und ihrem Tanz einen großen Anteil an der Performance der Gruppe. Nebenbei hat sie auch Sachertorte und Weißbier schätzen gelernt und bei den Bayern gefunden, was immer schon ihr Lebensziel war: Von der Musik zu leben.

"Es ist alles. Alles, was ich brauche, kann ich mit Musik machen. Ich kann mich besser unterhalten, besser Gefühle ausdrücken und gleichzeitig damit Geld verdienen und hier das Leben genießen."

Yinet Rojas

"Musik verbindet, egal, wo einer herkommt oder welche Hautfarbe er hat, er ist willkommen. Gaudi haben und Lebensfreude verbreiten gehört in beiden Kulturen zusammen."

Leo Meixner

Weiterführende Informationen

CD-Tipp: Leo Meixner: "CubaBoarisch 2.0"
Live u. a.: 24.5. Hersbruck
25.5. Übersee
30.5. München
1.6. Vagen

https://www.leomeixner.de


1