BR Fernsehen - Polizeiinspektion 1


108

Die Schauspieler und ihre Rollen Sedlmayr, Grießer, Wepper und Co.

Vom 1. Oktober 1977 an haben sie elf Jahre lang in München für Recht und Ordnung gesorgt: Dienststellenleiter Schöninger und seine Polizeibeamten Heinl und Moosgruber. Hinter ihren "Kunden" verbergen sich viele bekannte Schauspieler wie Götz George und Ruth Drexel.

Stand: 13.07.2017

Polizeiinspektion 1 - Das Denkrohr (38): Von links: Heinl (Elmar Wepper), Schöninger (Walter Sedlmayr) und Moosgruber (Max Grießer). | Bild: BR/Neue Münchner Fernsehproduktion

Sie sorgen für Recht und Ordnung!

Franz Josef Schöninger

Walter Sedlmayr als Franz Josef Schöninger

... alias Walter Sedlmayr
Ob als Dädy Schwaiger, als Millionenbauer oder als Franz Josef Schöninger - Walter Sedlmayrs Paraderolle war die des ewig grantelnden typischen Bayern. So kannte und liebte sein Publikum ihn. Weniger bekannt war dagegen der weltläufige, liberale Großbürger Sedlmayr, der seinen Scharfsinn gerne in listige, lebenskluge Bonmots verpackte. Als Hauptkommissar Franz Josef Schöninger ist er der Leiter der Polizeiinspektion 1 - ein alter Grantler wie er im Buche steht, aber einer mit goldenem Herzen. Wenn's drauf ankommt, steht er seinen jungen Kollegen bei und drückt auch mal ein Auge zu. 

Helmut Heinl

Elmar Wepper als Helmut Heinl

... alias Elmar Wepper
Als jüngerer Bruder von Fritz Wepper - alias "Harry Klein" - hat man's nicht leicht. Elmar Wepper schaffte es trotzdem, sich einen eigenen Namen als Schauspieler zu machen. Er und Uschi Glas waren während der 80er-Jahre das deutsche TV-Traumpaar schlechthin: Nicht nur in Polizeiinspektion 1 traten sie als Paar auf, sondern auch in Unsere schönsten Jahre und Zwei Münchner in Hamburg. In Polizeiinspektion 1 spielt Wepper den jungen Polizisten Helmut Heinl. Nicht nur mit Gaunern und Delikten aller Art muss er fertig werden. Auch seine Frau Ilona bringt sich immer wieder in schwierige Situationen, in denen er und die anderen Beamten der Polizeiinspektion ihr beistehen müssen.

Robert "Bertl" Moosgruber

Max Grießer als Robert "Bertl" Moosgruber

... alias Max Grießer
Unvergessen ist Max Grießer als Bruder Barnabas, als der er beim Bockbieranstich am Nockherberg den bayerischen Politikern die Leviten las. Auch im Komödienstadel spielte er oft und gerne mit und begeisterte das Publikum mit Auftritten in Stücken wie Der verkaufte Großvater, Liebe und Blechschaden oder Alles für die Katz. Richtig populär wurde er als Moosgruber in der Polizeiinspektion 1. Während Heinl die Frau seiner Träume schon gefunden hat, ist der Moosgruber Bertl noch auf der Suche. Sein liebstes Hobby ist so ganz anders als sein Beruf: Moosgruber ist begeisterter Maler.

Die Ehefrauen kümmern sich, während der Sohn Sorgen bereitet!

Elisabeth "Mama" Schöninger

... alias Bruni Löbel
Dem TV-Publikum ist sie (links auf dem Bild) vor allem als Oma Herta aus dem Forsthaus Falkenau bekannt. Doch die richtig großen Erfolge feierte Bruni Löbel auf der Bühne, mit Partnern wie Gert Fröbe, Curd Jürgens, Hardy Krüger oder Heinz Rühmann. Ob als Ehefrau in Der Mustergatte oder als mörderisches Tantchen in Arsen und Spitzenhäubchen - sie glänzt in jeder Rolle. In der Polizeiinspektion 1 mimt sie Elisabeth Schöninger, die Ehefrau von Hauptkommissar Schöninger, der sie nur Mama nennt. Kennengelernt hat sie ihren Gatten beim Radlfahren: Er hielt sie auf wegen einer Ordnungswidrigkeit - und am folgenden Wochenende zogen sie gemeinsam los zum Schwammerlsuchen.

Karl Schöninger

Philipp Seiser als Karli Schöninger

... alias Philipp Seiser
Nicht nur in der Polizeiinspektion 1 stand er in Sachen Krimi vor der Kamera. Seiser spielte auch in anderen Krimi-Serien mit, unter anderem in Der Alte, SOKO 5113 und in mehreren Tatorten. Am Anfang seiner Schauspielerkarriere stand die Polizeiinspektion 1. Als Karli Schöninger muss er sich dort von Papa Schöninger immer mal wieder die Leviten lesen lassen, was damit zusammenhängt, dass er nicht immer der ordnungsliebende, Regeln befolgende Sohn ist.

Ilona Heinl

Uschi Glasl als Ilona Heinl

... alias Uschi Glas
Zum Star wurde sie 1968 mit dem Film Zur Sache, Schätzchen: Die lockere Sommerkomödie geriet zum bis dato größten Kassenerfolg in Deutschland und zum Durchbruch für den jungen, respektlosen deutschen Film. Lange blieb das Schätzchen-Image an Uschi Glas hängen - zumindest im Film. Im Fernsehen und auf der Theaterbühne entwickelte sie sich zur ernstzunehmenden Charakterdarstellerin. In der Polizeiinspektion ist sie die Frau von Helmut Heinl. Kennen gelernt haben sie sich, weil Ilona ihr Auto im Halteverbot geparkt hat. Helmut befasst sich mit der Sache - und es funkt. So ganz glücklich ist Ilona mit den Arbeitszeiten ihres Mannes ja nicht. Aber was will man machen? Und immerhin - wenn sie Hilfe braucht, sind er und seine Kollegen immer schnell zur Stelle.

Die kauzige Alte taucht in den ersten 50 Folgen immer wieder auf!

Frau Gmeinwieser

Rosl Mayr als Frau Gmeinwieser

... alias Rosl Mayr
Die kauzige Alte, das war ihre Spezialität. In dieser Rolle kannten sie die Großen wie die Kleinen - die einen aus Der Alte und dem Königlich Bayerischen Amtsgericht, die anderen aus Pumuckl. Auch in der Polizeiinspektion 1 spielt Rosl Mayr ihre Paraderolle. Als Frau Gmeinwieser taucht sie fast jeden Tag bei den Polizeibeamten auf. Einmal regt sie sich über zwei Türkinnen auf, die auf dem Marienplatz eine Art Sitzstreik durchführen. Ein andermal beschwert sie sich über eine Marktfrau, von der sie mit scharfen Worten zurechtgewiesen wurde. Eines ist klar: Ohne Frau Gmeinwieser hätten die Beamten von der Polizeiinspektion 1 wesentlich weniger Arbeit. Während der Dreharbeiten zur 5. Staffel ist Rosl Mayr verstorben.

Die Neben- und Gastrollen sind mit bekannten Gesichtern besetzt!


108