BR Fernsehen - natur exclusiv


4

natur exclusiv Wächter der Wale

Die Nordwestküste Kanadas an der Grenze zu Alaska ist Wildnis - und das Zuhause einiger besonderer Menschen. Die Walforscherin Janie Wray und ihr Kollege Hermann Meuter leben hier völlig abgeschieden und sind doch nie ganz allein: Direkt vor ihrem Fenster haben Buckelwale und Orcas ihre Kinderstube und ihre Jagdgebiete. 

Von: Rosie Koch, Roland Gockel

Stand: 05.07.2016

Ein Orca in einer Meerenge vor der Insel Gil Island in Kanada | Bild: BR/Roland Gockel

Seit mehr als 14 Jahren studieren die beiden Walforscher das Verhalten und die Kommunikation der Meeressäuger. Janie und Hermann fragten die Gitga'at-Küstenindianer, ob sie in deren Territorium Wale erforschen dürfen. Die Gitga'at übergaben ihnen die Insel Gil Island zur Errichtung ihrer Forschungsstation und nahmen die beiden Forscher in ihre Gemeinschaft auf. Die Erkenntnisse der beiden Forscher sollen helfen, dieses einzigartige Gebiet vor dem Zugriff der Ölindustrie zu schützen, die hier eine Tankerroute plant. 

Buckelwale - ganz individuell

Jeden der über vierhundert Buckelwale, die inzwischen regelmäßig an die Küste British Kolumbiens kommen, erkennen Janie und Hermann an deren individuell gezeichneten Schwanzflossen. Buckelwale sind eher Einzelgänger und überraschend verspielt: Mit den Jungtieren der hier ansässigen Stellerschen Seelöwen treffen sie sich nicht selten zu einem ausgelassenen Meerestanz.

Foto-Impressionen

Rettung eines Orcas

Orcas sind Hermann Meuters große Leidenschaft. Als ein junges Orcaweibchen bei der Robbenjagd versehentlich auf einem Felsen strandet, zögern die Wächter der Wale nicht eine Sekunde. Zusammen mit den Gitga'at-Indianern halten sie das hilflose Tier stundenlang kühl und feucht. Erst nachdem die steigende Flut den tonnenschweren Orca aus der Falle befreit, kann dieser zu seiner Familie zurückkehren.

Sendehinweis

"Wächter der Wale" sehen Sie am Samstag, 16.07.2016 um 18.45 Uhr in "natur exclusiv" im BR Fernsehen.


4