BR Fernsehen - natur exclusiv


0

natur exclusiv Turmfalken - Unsichtbare Nachbarn

Ein Turmfalken-Paar bezieht im Frühling einen außergewöhnlichen Brutplatz inmitten einer Großstadt. Die Partnerschaft wirkt vorerst harmonisch, doch bald wendet sich das Blatt. Leander Khil und Mario Kreuzer haben eine schicksalshafte Brutsaison in der Stadt mit der Kamera verfolgt und stellen eindrucksvoll das Leben der häufigsten Falkenart Europas vor.

Von: Bernhard Rübe

Stand: 21.08.2019

Ein Turmfalken-Paar bezieht im Frühling einen außergewöhnlichen Brutplatz inmitten einer Großstadt. Die Partnerschaft wirkt vorerst harmonisch, doch bald wendet sich das Blatt. Neben der schicksalshaften Brutsaison in der Stadt stellt der Film auf emotionale und ausdrucksstarke Weise das Leben der häufigsten Falkenart Europas vor. | Bild: BR / Leander Khil

Ein Drama mitten in der Großstadt - die Protagonisten ein Turmfalken-Paar im Frühling, das sich direkt in der Stadt einen Nistplatz gesucht hat. Zunächst wirkt die Partnerschaft harmonisch, doch schon bald ist durch die Nachlässigkeit des Männchens das Überleben der Brut bedroht. Es stellt sich heraus, dass ein zweites Paar in unmittelbarer Nähe brütet. Hier sind die Altvögel sehr fürsorglich, haben jedoch mit noch größeren Problemen zu kämpfen: Der Nistplatz ist so exponiert gewählt, dass das Nest schutzlos der sommerlichen Hitze ausgesetzt ist. Die Brutsaison verläuft keineswegs nach Plan. Bei einem der Paare wendet sich alles zum Guten und es bringt, wenn auch dezimiert, die Brut erfolgreich zum Ausfliegen.

Die Filmemacher Leander Khil und Mario Kreuzer begleiteten die Jungfalken auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit, halten ihre ersten Jagdversuche fest und werden Zeugen einer lebenswichtigen Entscheidung: Sollen die Falken im Herbst nach Süden ziehen oder eine Überwinterung in ihrem Brutgebiet riskieren?

Neben der schicksalshaften Brutsaison in der Stadt stellen die Naturfilmer eindrucksvoll das Leben der häufigsten Falkenart Europas vor. Von der erstaunlichen Anpassungsfähigkeit und den überragenden Sinnesleistungen bis zu überraschenden Verhaltensweisen porträtieren sie Turmfalken auf noch nie dagewesene Weise.
4K-Auflösung mit Zeitlupe bzw. Zeitraffer, Kamerakran, Seilkamera, Drohne. etc. zählen zum Standardrepertoire moderner Naturdokumentationen. Bei diesem Projekt wurde zudem viel Liebe, Geduld und Zeit in die Beobachtung der beiden Brutplätze investiert. Durch Verwendung eines hochwertigen Teleskops gelingen Leander Khil und Mario Kreuzer trotz eines großen Kamerasensors unbemerkt extreme Nahaufnahmen.

Sendehinweis

"Turmfalken - Unsichtbare Nachbarn" sehen Sie am Mittwoch, 21.08.2019  um 21.00 Uhr in "natur exclusiv" im BR Fernsehen.


0