BR Fernsehen - nacht:sicht

nacht:sicht

Der nächtliche Talk nacht:sicht

Stand: 10.01.2020

Adriana Altaras | Bild: picture-alliance/dpa

Wie ist es, als Mensch jüdischen Glaubens in Deutschland zu leben? Eine Identifikation mit dem Land der Täter ist für die meisten deutschen Juden schwierig. Adriana Altaras nähert sich dieser Frage mit Humor, sowohl wenn sie sich auf Spurensuche begibt nach der Lebensgeschichte ihrer Eltern als Widerstandskämpfer, als auch wenn sie kritisch das Bild der Juden auf die Deutschen heute hinterfragt.

Die in den letzten Jahren zunehmende Gewalt gegen Juden und der lauter werdende Antisemitismus lassen die Frage der jüdischen Identifikation zu einer gesamtgesellschaftlichen Frage werden.

In der nacht:sicht spricht Andreas Bönte mit Adriana Altaras über ihren Werdegang als Schauspielerin und das Selbstverständnis von Juden in Deutschland.

Der Moderator

Andreas Bönte ist seit über 30 Jahren Fernsehjournalist beim BR. "Mich interessiert der Mensch in seiner Vielschichtigkeit. Gerade der Austausch ist es doch, der uns weiterbringt", sagt der stellvertretende Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks und Moderator der nacht:sicht.

Der Ort

Mitten in der Stadt. Draußen und drinnen. Ganz nah am Menschen. Im Hintergrund spüren wir den Münchner Königsplatz bei Nacht. Andreas Bönte tauscht sich hier mit seinen Gästen in abendlicher Atmosphäre aus.

Ihr Weg zu uns

Wenn Sie gerne bei einer Aufzeichnung mit außergewöhnlichen Gästen, einem Snack und einem guten Glas Wein dabei sein wollen, melden Sie sich bei uns. Gerne stellen wir Ihnen auch einen kostenlosen Gutschein aus, wenn Sie jemanden mit einem Blick hinter die Kulissen bei uns überraschen wollen.

per E-Mail: nachtsicht@br.de
per Telefon: 089-5900-26655