BR Fernsehen - nacht:sicht

nacht:sicht

Der nächtliche Talk nacht:sicht

Stand: 16.12.2018

v.l. Arne Dahl und Andreas Bönte | Bild: BR

Vom Literaturwissenschaftler zum Bestsellergarant für Bücher über menschliche Abgründe und die Faszination des Bösen – Arne Dahl alias Jan Arnald wurde unter anderem mit dem dänischen Palle-Rosenkrantz-Preis, mit dem Deutschen Krimipreis und mit dem Schwedischen Krimipreis ausgezeichnet. Seine Bücher wurden in 32 Sprachen übersetzt und über vier Millionen Mal verkauft.

Lange Zeit wusste man nicht, wer sich hinter dem Pseudonym Arne Dahl verbirgt – 1998 veröffentlichte Jan Arnald als Arne Dahl seinen ersten Kriminalroman. Erst fünf Jahre später gelang es einer Tageszeitung, nachdem er maskiert auf einer Buchmesse in Göteburg aufgetreten war, ihn zu enttarnen.

Aber warum fasziniert das Krimi-Genre so viele Leser? Ein psychologischer Ansatz ist, dass viele Menschen Angst vor Morden und Gewaltverbrechen haben und sich mit Hilfe von Büchern, Serien oder Filmen mit ihren Ängsten auseinandersetzen und diese unter Kontrolle bringen können. Gleichermaßen fasziniert das Böse und ermöglicht es den Leser, seinen Alltag mit spannenden, politisch und gesellschaftlich relevanten Geschichten aufregend zu gestalten.

In der nacht:sicht spricht Andreas Bönte mit Arne Dahl über die Faszination des Genres, über die Frage „Was ist das Böse?“ und warum Autor über Blut, Folter, Mord und Todesangst erzählt

Der Moderator

Andreas Bönte ist seit über 30 Jahren Fernsehjournalist beim BR. "Mich interessiert der Mensch in seiner Vielschichtigkeit. Gerade der Austausch ist es doch, der uns weiterbringt", sagt der stellvertretende Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks und Moderator der nacht:sicht.

Der Ort

Mitten in der Stadt. Draußen und drinnen. Ganz nah am Menschen. Im Hintergrund spüren wir den Münchner Königsplatz bei Nacht. Andreas Bönte tauscht sich hier mit seinen Gästen in abendlicher Atmosphäre aus.

Ihr Weg zu uns

Wenn Sie gerne bei einer Aufzeichnung mit außergewöhnlichen Gästen, einem Snack und einem guten Glas Wein dabei sein wollen, melden Sie sich bei uns. Gerne stellen wir Ihnen auch einen kostenlosen Gutschein aus, wenn Sie jemanden mit einem Blick hinter die Kulissen bei uns überraschen wollen.

per E-Mail: nachtsicht@br.de
per Telefon: 089-5900-26655