BR Fernsehen - nachtlinie

Unterwegs mit Dr. Sibylle Anderl

nachtlinie Unterwegs mit Dr. Sibylle Anderl

Stand: 21.01.2020

Sind wir Menschen im Universum alleine oder gibt es außerirdisches Leben? Woher weiß man, dass das All sich ausdehnt? Und: Wo endet es eigentlich, das Universum? Moderator Andreas Bönte bespricht diese großen Fragen mit der Philosophin und Astrophysikerin Dr. Sibylle Anderl in der Trambahn.

„Unsere menschliche Art zu denken ist angepasst an die Welt, wie wir sie auf der Erde erfahren. Das ist eine andere Welt mit anderen Prinzipien und Gesetzen als die große Welt im Kosmos“, sagt Dr. Sibylle Anderl auf die Frage, wie man das Ende des Universums erklären könnte.

So einfach scheint es also nicht zu sein. Allerdings sei es relativ leicht, so die Astrophysikerin, die Grenzen der Raumzeit mathematisch zu beschreiben. Was schließen wir aber aus den Erkenntnissen der Astrophysik? Welche Forschungsergebnisse bringen die Menschen auf der Erde weiter?

Dr. Anderl berichtet von den neusten Erkenntnissen der Astrophysik, über die Entdeckung von erdähnlichen Planeten – Exoplaneten genannt – und warum unser täglich verwendetes WLAN ohne die Astrophysik nicht existieren würde.

Der Moderator

Andreas Bönte ist seit über 30 Jahren Fernsehjournalist beim BR. "Mich interessiert der Mensch in seiner Vielschichtigkeit. Gerade der Austausch ist es doch, der uns weiterbringt", sagt der stellvertretende Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks und Moderator der nachtlinie.

Der Ort

Die "nachtlinie" kommt zurück! Auf vielfältigen Wunsch unserer Zuschauerinnen und Zuschauer zieht der nächtliche Talk mit Andreas Bönte aus dem Restaurant ELLA wieder zurück in die Trambahn. Ab Januar 2020 lassen wir die Kultsendung aus der Straßenbahn wieder aufleben. 

Ihr Weg zu uns

Wenn Sie gerne bei einer Aufzeichnung mit außergewöhnlichen Gästen dabei sein wollen, melden Sie sich bei uns. Gerne stellen wir Ihnen auch einen kostenlosen Gutschein aus, wenn Sie jemanden mit einem Blick hinter die Kulissen bei uns überraschen wollen.

per E-Mail: nachtlinie@br.de
per Telefon: 089-5900-26655