BR Fernsehen - Musi und Gsang im Wirtshaus


65

Der Moderator der Sendung Markus Tremmel

Markus Tremmel ist in einem kleinen Dorf im östlichen Landkreis Erding daheim und findet in ganz Bayern liebenswerte Orte und "gmiatliche Leut". Nichtsdestotrotz hat er noch eine zweite Heimat, hier tauscht er seinen bairischen Dialekt gegen Russisch ein.

Stand: 18.03.2016 | Archiv

Der Moderator Markus Tremmel begrüßt die Zuschauer vor dem "Happinger Hof" in Regensburg. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Markus Tremmel, Magister der Politikwissenschaft, Slavistik und Theologie, arbeitet seit mittlerweile 18 Jahren für den Bayerischen Rundfunk, zunächst als Reporter für Bayern 1, seit einigen Jahren hauptsächlich als Moderator der regelmäßigen Volksmusiksendungen im BR-Hörfunk (BR Heimat, Bayern 1, Bayern 2). Seit 2012 sieht man ihn mit "Musi & Gsang im Wirtshaus" auch hier im Bayerischen Fernsehen.

Daheim ist er in einem kleinen Dorf im östlichen Landkreis Erding, dort wo Oberbayern an Niederbayern grenzt, und seine Sprache ist der Dialekt dieser Gegend. Den tauscht er nur dann gegen Russisch ein, wenn er in seiner "zweiten Heimat" zwischen Wolga und Baikalsee unterwegs ist.

Wenn er aber im Bayernlande weilt und nicht gerade in Wirtshäusern "Musi & Gsang" aufspürt oder für seinen eigenen Ein-Mann-Verlag via verbis am Schreibtisch sitzt, dann findet man ihn: in Franken "wo es die romantischsten Dörfer und s' beste Essen gibt", in Altbayern, "weil do de Berg, die vielen Seen und s‘ Tyrrhenische Meer net weit weg han", in Schwaben und im Allgäu, "wo die Wiesen am grünsten und de Leut am gmiatlichsten han", oder mit dem Koffer in der Hand auf dem Weg gen Moskau, Ulan Bator oder Rom ...


65