BR Fernsehen - Liebe geht durch den Magen


0

Rezept zur Sendung Robertos "Indisch-bayerische Begegnung"

Hier finden Sie das Rezept zu Robertos Gericht: "Indisch-bayerischen Begegnung": Brennnesselknödel mit Kürbisgemüse.

Stand: 11.04.2019

Robertos Gericht: Indisch-bayerische Begegnung. | Bild: BR/Constantin Entertainment

Zutaten für das Kürbisgemüse:

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • 2 milde grüne Chilischoten
  • ¼ TL Bockshornkleesamen (Vorsicht, sehr bitter!)
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • ½ TL Curcuma
  • ½ schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Kokosmus
  • ½ EL Ghee
  • 1 TL Salz
  • Glücksmischung von Sonnentor

Zubereitung Kürbisgemüse

1. Hokkaido waschen, halbieren, entkernen und in 2 cm große Würfel schneiden.

2. Chilischoten waschen und in dünne Scheiben schneiden.

3. Ghee in einer tiefen Pfanne mit Deckel erhitzen, Bockschornklee- und Fenchelsamen kurz darin braten, bis sie duften.

4. Dann das Curryblatt, die Chilischote und den Kürbis zugeben, ca. 5 Minuten andünsten.

5. Soviel Wasser zugeben, dass der Kürbis nicht ganz bedeckt ist.

6. Kokosmus in das Wasser rühren und kurz aufkochen lassen.

7. Koriandersamen und Pfefferkörner im Mörser frisch mahlen und mit Curcuma zum Kürbis geben.

8. Bei geschlossenem Deckel ca. 25 Minuten weich und sämig köcheln lassen.

9. Glücksmischung nach Ende der Garzeit unterheben und mit dem Salz abschmecken.

Zutaten Brennnesselknödel

  • 250 g Knödelbrot
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 15 EL getrocknete Brennnessel
  • 1 TL frischen gewürfelten Ingwer
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 250 ml Haferdrink
  • 1 TL Curcuma
  • ¼ Cayennepfeffer
  • 1 ½ TL Salz
  • 3 Eier
  • ½ EL Ghee

Zubereitung Brennnesselknödel

1. In einem Topf das Ghee erhitzen.

2. Erst Kreuzkümmel, dann Ingwer und Zwiebel anbraten, die Brennnessel zugeben und kurz durchrühren.

3. Mit Haferdrink aufgießen und mit Salz, Cayennepfeffer und Curcuma kurz aufkochen lassen, so dass die Brennnessel gut durchgeweicht ist.

4. Die Mischung über das Knödelbrot geben und gut durchmengen.

5. Nach dem Auskühlen die Eier zugeben und zu Knödeln formen.

6. In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten köcheln und noch 5 Minuten bei abgeschalteter Kochplatte ziehen lassen.

Hinweis: Ich verwende keine Kuhmilch, da die ayurvedische Lehre die Trennung von tierischen Eiweißen empfiehlt, um die Verdauungsfunktion nicht zu beeinträchtigen. Curcuma, Kreuzkümmel und Ingwer verhelfen dem eher schweren Knödel zu mehr Leichtigkeit.


0