BR Fernsehen - Liebe geht durch den Magen


0

Rezept zur Sendung Patricks "Schwäbisches Handwerk"

Hier finden Sie das Rezept zu Patricks Gericht: "Schwäbisches Handwerk" - Dreierlei Spätzle mit Käse, Spinat und Roter Beete.

Stand: 07.05.2019

Patricks Gericht "Schwäbisches Handwerk" | Bild: BR/Constantin Entertainment

Rezept für 4 Personen

Zutaten Käsespätzleteig

  • 500 g (Spätzle-)Mehl
  • 5 Eier
  • 1 TL Salz
  • 250 - 300 ml Wasser
  • Evtl. etwas Milch
  • 100 g Butter
  • 200 g Gouda, gerieben
  • 1 Frühlingszwiebel

Zubereitung Käsespätzle-Teig

Mehl, Eier, Salz und ggf. einen Schluck Milch in einen großen Topf geben und unter langsamer Zugabe von Wasser von Hand schlagen oder mit einer Küchenmaschine (Knethaken) rühren, bis der Teig Blasen wirft.

Zutaten Spinatspätzle-Teig

  • 500 g (Spätzle-)Mehl
  • 5 Eier
  • 1 TL Salz
  • 150 - 200 ml Wasser
  • 100 g Tiefkühlspinat
  • Evtl. etwas Milch
  • 100 g Butter
  • 200 g Gouda, gerieben
  • 1 Frühlingszwiebel

Zubereitung Spinatspätzle-Teig

Spinat in der Mikrowelle in einer Porzellanform mit Glasdeckel 90 Sekunden erhitzen, bis er weich wird. Nicht zu lange, sonst brennt er in die Form. Anschließende Zubereitung s. Käsespätzle.

Zutaten Rote Beete-Spätzle-Teig

  • 500 g (Spätzle-)Mehl
  • 5 Eier
  • 1 TL Salz
  • 250 - 300 ml Rote Beete-Saft
  • Evtl. etwas Milch
  • 100 g Butter
  • 200 g Gouda, gerieben
  • 1 Frühlingszwiebel

Zubereitung Zutaten Rote Beete-Spätzle-Teig

Wie der Teig für die Käsespätzle, nur anstatt des Wassers den Rote Beete-Saft zugeben.

Spätzleproduktion

1. In einem großen Topf 3 bis 4 L gesalzenes Wasser zum Sieden bringen und den Teig entweder durch einen Spätzlehobel reiben oder mit einem Messer von einem großen Brotzeitbrett in das Wasser schaben.

2. Die Spätzle schwimmen nach ca. 2 bis 4 Minuten auf der Wasseroberfläche auf und können mit einem Schaumlöffel abgeseiht oder in ein Nudelsieb geschüttet werden.

3. Während die Spätzle geschabt werden, kann die vorab in Streifen geschnittene Zwiebel bereits in einer Pfanne mit Butter braun bis schwarz angebraten und als späteres Topping für die Spätzlevariante verwendet werden.

4. Variante 1: Die fertigen Spätzle werden entweder in einer Pfanne mit Butter angebraten (ca. 4 - 5 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze) und anschließend mit Käse bei ständigem Wenden vermengt, bis der Käse komplett geschmolzen ist.

5. Variante 2: Die Spätzle werden in einer vorher mit Butter eingeschmierten Auflaufform im Wechsel mit Käse schichtweise aufgefüllt. Die verschlossene Auflaufform kommt bei dieser Variante für ca. 15 Minuten in den auf 175°C (Umluft 150°C) vorgeheizten Backofen.

6. Zum Hauptgericht empfiehlt Patrick einen frischen und fruchtigen Salat der Saison. Bei der Variante unter Herausbraten der Spätzle in der Pfanne sollte der Salat aus Zeitgründen vorbereitet werden, bei der Variante in der Auflaufform genügt die Zeit im Backofen für die Salatzubereitung.


0