BR Fernsehen - Liebe geht durch den Magen


1

Rezept zur Sendung Gerds "G'spassiger Orient-Teller"

Hier finden Sie das Rezept zu Gerds Gericht: "G'spassiger Orient-Teller" - Kichererbsen mit Basmatireis.

Stand: 07.05.2019

Gerds Gericht: "Gspassiger Orientteller." | Bild: BR/Constantin Entertainment

Zutaten Gewürzmix für 1 - 3 Personen

  • 1/2 - 1 Teelöffel Kreuzkümmel (geröstet)
  • 1/2 - 1 Teelöffel Koriandersamen (geröstet)
  • 1 - 2 Sternanis
  • 3 - 4 Nelken
  • 10 - 15 Kugeln schwarzer Pfeffer (nicht gemahlen) (geröstet)
  • 1/2 - 1 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 1/2 Teelöffel Muskatnuss (gerieben/gemahlen)
  • 1 - 3 Kardamomkapseln

Zutaten Currysoße für 1 - 3 Personen

  • 1 - 2 TL Öl
  • 1/2 - 1 kleine Zwiebel
  • 2 - 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 - 1 Teelöffel Ingwer medium geraspelt/geschnitten
  • 1/2 - 1 kleine rote Chilischote (ja nach Schärfewunsch)
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 Tasse Cashewnüsse
  • 1/4 - 1/2 Liter Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1/2 - 2 Hände Blattspinat
  • Limettensaft aus 1/2 - 1 Limette
  • Koriander frisch geschnitten

Zubereitung

1. Kreuzkümmel, Koriandersamen, Sternais und Pfefferkörner in einer kleinen Pfanne anrösten, bis es gut riecht.

2. Die nun gerösteten Gewürze in einen Mörser geben und folgende weitere Gewürze hinzugeben: Nelken, Zimt, Muskat, Kurkuma und Kardamomkapseln.

3. Dann im Mörser kleinreiben und die Schalen der Kardamomkapseln entfernen. Sofern vorhanden, alle weiteren harten Teile entfernen. Ggf. durch ein Sieb geben.

4. Topf auf mittlere Hitze setzen und Öl hineingeben.

5. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili hinzugeben und so lange anbraten, bis alles goldbraun am Boden ansetzt (ca. 10 Minuten).

5. Jetzt "die Hälfte" der Würzmischung aus dem Mörser, Cayennepfeffer und die Cashewnüsse hinzugeben und ca. 30 Sekunden anbraten. Anschließend mit Kokosmilch ablöschen und vom Herd nehmen. Den Bodensatz lösen und in der Milch vermengen.

6. Anschließend alles in einen Blender/Mixer geben, langsam mit dem Mixen beginnen und nach und nach auf die höchste Einstellung gehen. Dauer: Ca. 1 - 2 Minuten.

7. In den Topf zurückschütten. Wenn es noch nicht sämig genug ist oder große Stücke vorhanden sind, dann einfach nochmal in den Blender/Mixer geben und nochmal laufen lassen. Es sollten keine Stücke mehr vorhanden sein.

8. Jetzt wieder in den Topf geben, dann die Kichererbsen, die frischen Spinatblätter (ggf. klein schneiden) und den Rest der Würzmischung aus dem Mörser hinzugeben und langsam noch einmal heiß werden lassen (ca. 10 Minuten kochen). Mit Salz und Limettensaft abschmecken.

9. Basmatireis, je nach Sorte und Kochart, ca. 10 Minuten kochen. Kurz abschrecken, auf einen Teller geben und aus dem Topf im gewünschten Umfang und Verhältnis zur Menge Reis mit den fertigen Kichererbsen und der Spinatsoße ergänzen.

10. Frischen Koriander schneiden und ggf. separat servieren. Fertig!


1