BR Fernsehen - LIDO


22

Der Himmel, das Meer ... Antoine de Saint-Exupéry

"Der kleine Prinz" ist nach Bibel und Koran das meistgelesene Buch der Welt, doch seinen Autor Antoine de Saint-Exupéry umgibt bis heute ein Geheimnis.

Stand: 10.09.2015

Seit 70 Jahren hält sich "Der kleine Prinz" auf den Bestsellerlisten. Er wurde in mehr als 200 Sprachen übersetzt. Sein Autor, der französische Vicomte Antoine de Saint-Exupéry, sah sich selbst eher als einen nur nebenher schreibenden Berufspiloten. Aber er wurde nicht nur mit "Der kleine Prinz" zum Kultautor. Werke wie "Nachtflug", "Südkurier" und "Wind, Sand und Sterne" haben ihn zu einem vielgelesenen und -zitierten Autor gemacht.

Antoine de Saint-Exupéry als Pilot

Leben und Werk wurden zum Mythos verklärt. Nach einem tollkühnen Fliegereinsatz 1944 blieb er verschollen. Jahrzehntelang war sein geheimnisvolles Verschwinden ein Rätsel. Bis der spektakuläre Fund eines Fischers und eines Unterwasserarchäologen vor der Küste von Marseille den Spekulationen 2004 ein Ende bereitete.

Saint-Exupérys Flugzeug im Musée de l'air et de l'espace in Le Bourget

Der Film von Birgitta Ashoff setzt bei diesem Fund auf dem Meeresgrund an und begibt sich auf die Spurensuche nach dem Leben des melancholischen Weltenbummlers.

Alte und neue Zeugen kommen zu Wort: sein Flugzeugmechaniker, sein Biograf, eine Kunstfliegerin, sein Patensohn und ein Großneffe, Fischer, Taucher - und eine junge Leserin.

Illustration zu "Der kleine Prinz"

Sie alle erweisen sich als Fans und ungebrochene Bewunderer des großen Saint-Ex, wie ihn seine Freunde nannten. Wer war dieser vermeintliche Held, der aus einem altfranzösischen Adelsgeschlecht stammte, unkonventionell lebte, fliegerische Pioniertaten vollbrachte und manchen Absturz überstand, der die Herzen der Frauen eroberte und mit seinen Büchern zum humanistischen Weltverzauberer wurde? Und dessen Lebensgeschichte vielleicht die Suche nach dem verlorenen Glück der Kindheit gewesen ist.


22