BR Fernsehen - Landfrauenküche


28

Amuse-Gueule Schirin Oeding Cracker mit laminierten Kräutern

Stand: 17.08.2020 | Archiv

Cracker mit laminierten Kräutern von Shirin Oeding. | Bild: BR

Rezept für 4 Personen

Zutaten

  • 350 g Weizenvollkornmehr (ich verwende ca. 50 % frisch gemahlenes Vollkornmehl)
  • 4 g Backpulver
  • 3 g Meersalz
  • 125 ml Wasser
  • 80 ml Olivenöl und etwas extra um die Cracker zu einzupinseln
  • (Wild-)Kräuter und Blüten, z. B. Brennnessel, Minze, Thymianblättchen, Salbei, Rosmarin, Spitzwegerich, Ringelblumen-Blütenblätter, Lavendelblüten, Petersilie usw.
  • Flocken-Salz, z. B. Maldon

Zubereitung

Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen und in der Mitte eine Vertiefung machen. In die Vertiefung Öl und Wasser geben. Rühren bzw. kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
Den Teig in 3 etwa gleichgroße Portionen teilen. 2 davon unter einem Tuch (damit sie nicht austrocknen) zur Seite legen.
Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und eine Portion Teig mit dem Nudelholz dünn ausrollen, etwa 3 mm. Die Form ist nicht so wichtig! Auf der Hälfe des ausgerollten Teigs die Kräuter verteilen und vorsichtig etwas in den Teig drücken.  Hier kann man schöne Muster legen oder wilde Mischungen... Die andere Hälfte des Teigs über die Kräuter falten und mit etwas Mehl bestäuben. Vorsichtig mit dem Nudelholz das Teig-Kräuterpäckchen nochmal ausrollen, bis die beiden Seiten zusammenhalten.
Auf ein Backblech mit Backpapier legen, mit etwas Öl bepinselt und ein wenig flockiges Salz darauf verteilen.
Ca. 12 Minuten backen. Immer wieder kontrollieren ist wichtig, da die Cracker je nach dem wie dünn der Teig ist und wie viele Kräuter bzw.  wie dick die Kräuter sind, etwas mehr oder weniger Zeit brauchen.
Rausnehmen, komplett abkühlen lassen, in große oder kleine Stücke zerbrechen und essen!

Mit den anderen zwei Teig-Portionen wiederholen.


28