BR Fernsehen - Landfrauenküche


32

Nachspeise Angela Wunderlich Ziegenfrischkäse-Tarte mit Himbeer-Limetten-Eis

Stand: 27.09.2019 | Archiv

Die Nachspeise: Karamellisierte Basilikum-Ziegenfrischkäse-Tarte und Erdbeer-Limetteneis. | Bild: BR/megaherz gmbh/Philipp Thurmaier

Für 4 Personen

Zutaten für den Boden

  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1/2 TL Backpulver
  • Eine Prise Salz

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten. Ein Tarteform (oder ein rundes Pizzablech) einfetten. Den Teig in die Form modellieren/drücken. Ca 30 min „blind“ backen, d.h. ein Backpapier über den Teig legen und mit Erbsen oder Linsen beschweren. Die Hülsenfrüchte können danach trotzdem noch normal verwendet werden!
Boden etwas abkühlen lassen.

Zutaten für den Belag

  • 150 g Zucker
  • 60 g Ziegenfrischkäse (wer es gerne mag auch gern etwas mehr)
  • 3 ganze Eier
  • 3 Eigelbe
  • 100 g Creme double
  • 10 Blätter Basilikum klein schneiden (Streifen oder kleiner)
  • 1 EL Honig
  • 2 Spritzer Limettensaft bzw. Saft und Abrieb einer halben Limette
  • Brauner Zucker zum Karamellisieren

Zubereitung

Zucker, Ziegenfrischkäse, Eier und Creme double verrühren - wenn möglich mit einem Schneebesen und nicht mit dem Mixer. Das verhindert eine Bläschenbildung.
Basilikum, Honig und Limette unter die Masse ziehen.
Die Masse auf den Boden geben und bei 100 Grad (Umluft) ca 50 min stocken lassen. Nach Ende der Garzeit testen, ob die Tarte fest ist, indem man vorsichtig an der Form rüttelt. Sollte die Konsistenz noch zu flüssig erscheinen, die Garzeit verlängern.
Wenn die Tarte fest ist, auskühlen lassen. Die ausgekühlte Tarte mit (vorzugweise braunem) Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.

Himbeer-Limetten-Eis

Zutaten

  • 1000 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 250 ml  Wasser
  • 200 g Zucker
  • Limettensaft und Abrieb nach Geschmack (sollte leichte Limettennote haben)

Zubereitung

Wasser und Zucker aufkochen. Himbeeren, Limettensaft und Abrieb dazu geben, aufkochen und kurz köcheln lassen. Das Mus jetzt durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.
Nun die Masse abkühlen lassen. Dann in eine Eismaschine geben und einschalten. Wenn das Eis fertig ist, noch bis zum Verzehr in die Tiefkühltruhe stellen.
Wer keine Eismaschine hat, muss das Eis per Hand rühren, also jede Stunde die Masse durchrühren bis zur gewünschten Konsistenz.


32