BR Fernsehen - Kunst + Krempel


4

Säulenuhr Griechische Eleganz

Prunkvolle Säulenuhr mit einem Sockel aus edlem Vogelaugenahorn. Die Uhr aus der Zeit um 1815 ist von außerordentlicher handwerklicher Qualität, sie markiert stilistisch den Übergang vom Empire zum Biedermeier.

Stand: 15.07.2011 | Archiv

Prunkvolle Säulenuhr mit einem Sockel aus edlem Vogelaugenahorn. Darauf stehen Säulen aus Alabaster mit geschnitzten Kapitellen, die einen feinen Architrav halten. Dem Erechtheion auf der Akropolis von Athen nachempfunden, tragen zwei Mädchenfiguren ("Koren") das Dachgebälk anstelle von Säulen. Eine bronzene Darstellung von Aurora, der Göttin der Morgenröte, ist auf dem Pendel der Uhr zu sehen. Sie bringt symbolisch das Licht, die Aufklärung und das Erwachen.

Zwischen den beiden Koren steht Psyche, die gleichsam als Warnung an die Menschen verstanden werden kann: Sie hält einen Schmetterling über ein Feuer und sagt damit, dass die fleischliche Liebe die Seele zerstört. Das Uhrwerk wird von Löwen gehalten und vom Adler der österreichischen Monarchie gekrönt. Die Uhr aus der Zeit um 1815 ist von außerordentlicher handwerklicher Qualität, sie markiert stilistisch den Übergang vom Empire zum Biedermeier.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 4.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Wien, um 1815
  • Sendung vom 16. Juli 2011

4