BR Fernsehen - Kunst + Krempel


3

US-Jeep Ein Spiegel seiner Zeit

Fernlenkbarer Jeep aus Blech mit der Aufschrift "Military Police". Das Gefährt mit dem Nummernschild J-2500 ist von der deutschen Metallspielwarenfabrik Karl Arnold, die 1906 in Nürnberg gegründet wurde. Wert: ca. 250 Euro

Stand: 03.08.2011 | Archiv

Fernlenkbarer Jeep aus Blech mit der Aufschrift "Military Police". Das Gefährt kann mittels einer Fernbedienung vorwärts und rückwärts bewegt werden, ein sich drehender Draht ist mit der Hinterachse des Fahrzeuges verbunden. Die Vorderachse war ursprünglich über das Lenkrad bewegbar, funktioniert aber nicht mehr. Der Jeep mit dem Nummernschild "J-2500" ist von der deutschen Metallspielwarenfabrik Karl Arnold, die 1906 in Nürnberg gegründet wurde. Im Zweiten Weltkrieg wurden alle Nürnberger Produktionsstätten zerstört, es blieb nur der Zweigbetrieb im oberpfälzischen Mühlhausen erhalten, in dem die Produktion nach Kriegsende wieder aufgenommen wurde. Dieser amerikanische Jeep mit Fahrer entstand in der Zeit nach 1945 und ist ein Beweis dafür, dass Spielzeug immer auch ein Spiegel seiner jeweiligen Entstehungszeit ist. Nach dem Krieg waren amerikanische Militärfahrzeuge und Soldaten in Deutschland allgegenwärtig, und fanden deshalb auch Einzug in die Kinderzimmer.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 250 Euro
  • Herkunft/Datierung: Mühlhausen, nach 1945
  • Hersteller: Metallspielwarenfabrik Karl Arnold
  • Sendung vom 6. August 2011

3