BR Fernsehen - Kunst + Krempel


4

Laufpuppe Leicht austauschbar

Diese laufende Puppe wurde vom oberfränkischen Spielzeughersteller Liebermann aus Neustadt bei Coburg in den 1930er Jahren auf den Markt gebracht.

Stand: 25.07.2013 | Archiv

Zum Schmusen ist diese Mädchen-Puppe weniger geeignet. Dafür kann sie, gestützt durch einen Gestell, selbständig laufen. Die Laufbewegung entsteht über ein Uhrwerk, das eine Achse rotieren lässt und so die mit ihr verbundenen Beinchen bewegt - ein 'gesetzlich geschütztes' Modell des Spielwarenherstellers Gustav Liebermann aus dem oberfränkischen Neustadt.

Die Puppe läuft in beachtlichem Tempo, was Stürze befürchten lässt. Besonders bruchempfindlich ist ihr Kopf aus Celluloid. Auf der Originalschachtel wird darauf hingewiesen, dass die 'Puppe austauschbar' sei, dass also eine intakte, neue Puppe ins Laufgestell eingewechselt werden könne. Mit diesem Exemplar wurde aber wohl selten gespielt und so ist es im Originalzustand erhalten.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro
  • Datierung: 1930er Jahre
  • Herkunft: Neustadt bei Coburg
  • Hersteller: Gustav Liebermann GmbH
  • Sendung vom 27. Juli 2013

4