BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Cabrio Fahrertraum in Feuerrot

Dem Traum vom Fahren mit offenem Verdeck kamen Kinder mit diesem feuerroten BMW-Modellcabrio 'Examico 4001' der Nürnberger Firma Schuco aus den 1930er Jahren schon recht nahe.

Stand: 11.01.2014 | Archiv

Die Nürnberger Firma Schuco (der Firmenname ist eine Zusammensetzung aus 'Schreyer', dem Namen des Firmengründers Heinrich Schreyer, und 'Co.') hat sich seit ihrer Gründung 1912 mit technisch innovativen Modellautos einen Namen gemacht. In dieses so genannte Examico-Auto mit der Zusatzbezeichnung '4001' hat die Firma eine funktionierende Viergang-H-Schaltung eingebaut. Das BMW-Cabrio ist also eine Art Fahrschulauto, das Kindern die Funktionsweise und Betätigung der Gangschaltung zeigt. Durch Drücken der seitlichen Kupplung kann das Auto sogar in den Rückwärtsgang geschaltet werden. Und auch die Achsen sind nicht starr, die Lenkung funktioniert.

Gebaut wurde dieses Modell des '328 BMW Roadster' bis Mitte der 1950er Jahre, nach dem Krieg mit der Bezeichnung "Made in US-Zone". Hier ist am Karosserieboden aber der Aufdruck "Made in Germany" zu erkennen. Das deutet darauf hin, dass dieses Cabrio noch aus der Vorkriegszeit stammt. Auch die größeren Felgen datieren es in die Vorkriegsjahre. Rot, Blau, Grün und Schwarz waren die Farben, in denen es auf den Markt kam, wobei Rot am besten ankam.

Nach ihrer Insolvenz produzierte die Firma Schuco unter neuer Geschäftsführung ab den 1980er Jahren Replikate ihrer klassischen Produktlinie, den Blechspielzeugautos. Erstaunlicherweise sind die Preise der Originale, wie auch für diesen feuerroten Flitzer, durch die Nachbauten gefallen.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 150 Euro
  • Datierung: 1930er Jahre
  • Herkunft: Nürnberg
  • Hersteller: Schuco
  • Sendung vom 11. Januar 2014

1