BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Jagdbecher Eleganter Luxus

Becher wie diese wurden in feinen Gesellschaften mit auf die Jagd genommen, um sich im Wald einen Schnaps in geselliger Runde zu gönnen.

Stand: 11.03.2011 | Archiv

Edles silbernes Becherset in originalem Etui, das die Initialen "P.C.A." seines ursprünglichen Besitzers trägt. Diese sogenannten "Jagdbecher" gibt es seit dem späten 18. Jahrhundert, sie wurden vornehmlich in Frankreich hergestellt und verwendet. Die Initialen der Schatulle finden sich auf jedem der zwölf Becher, so dass davon ausgegangen werden kann, dass es sich bei dieser Silberarbeit um ein Auftragswerk handelt. Die Becher sind an den Rändern vergoldet, auf den weißsilbernen Mittelteilen sind kleine Sterne eingraviert. Die Marke mit Minerva-Kopf zeigt, dass es sich um hochfeines 950er Silber handelt. Eine rautenförmige Marke ist ebenfalls auf jedem Becher zu sehen, sie gibt Auskunft über den Goldschmied, der sie herstellte.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 3.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Frankreich, um 1870
  • Sendung vom 12. März 2011

1