BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Ohrringe auf einen Blick

Brillantset | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Brillantset Glitzernde Rosetten

Dieses möglicherweise russische Brillantset aus rötlichem Gold mit Altschliffdiamanten besteht aus Ohrringen (1890/1895) und einem zwischen 1907 und 1912 entstandenen Armband mit passendem Ring. Geschätzter Wert: 4.500 Euro [mehr]

Mosaik Ohrringe Venedig | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Mosaik-Ohrringe Baumelndes Venedig

Der Markusplatz, als Glasmosaike verewigt in diesen zu Broschen umgearbeiteten Ohrringen aus schwarzem Glas, schmückte eine Touristin, die so Venedig als Erinnerung mit nach Hause nahm. Geschätzter Wert: 200 bis 250 Euro [mehr]

Diamantanhänger und Ohrringe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Diamantmedaillon und Ohrringe Tropfender Stern

Wegen der fehlenden Punzen ist anzunehmen, dass diese Halbparüre, bestehend aus einem Diamantmedaillon und Ohrringen wohl aus Rumänien stammt, wo sie zwischen 1870 und 1880 gefertigt wurde. Geschätzter Wert: 2.000 bis 2.500 Euro [mehr]

Smaragd-Garnitur | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Smaragdgarnitur Glitzerndes Grün

Zeittypisch in Platin gearbeitet ist diese zwischen 1920 und 1940 gearbeitete Schmuckgarnitur aus Collier und Ohrringen, deren eckig geschliffene Smaragde den Art déco-Stil verkörpern. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.500 Euro [mehr]

Halbparüre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Halbparüre Schäumender Schmuck

Diese Halbparüre aus Schaumgold zeugt vom Bedürfnis einer aufsteigenden Bürgerschicht um 1850/1860, seine gesellschaftliche Stellung durch Schmuck zu repräsentieren. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Korallenohrringe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Russische Korallenohrringe Schiffchen und Sternchen

Korallen, die bei diesen Ohrringen um 1855/1860 im Modestil der französischen Kaiserin Eugénie mit aufgesetzten Diamanten verarbeitet wurden, sind für russischen Schmuck eher ungewöhnlich. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Gürtelschliesse, Armband und Ohrringe - Kunst & Krempel, Sendung vom 24.05.2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Demi-Parüre Flussperle und Almandine

Die Demi-Parüre aus Armband, Ohrringen und einer Gürtelschließe wurde zwischen 1840 und 1850 aus einer Form gestanzt und besticht durch ihre Almandine und die gut erhaltene Emaillearbeit. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Ohranhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schwanen-Ohrringe Für Königskinder

Diese Emaille-Ohrringe in Schwanenform sind wohl im Auftrag vom bayerischen König Ludwig II. zwischen 1870 und 1880 gefertigt worden und waren das Geschenk einer Prinzessin an ihre Hebamme. Geschätzter Wert: 2.500 bis 2.900 Euro [mehr]

Ohrringe in Kunst und Krempel am 01.02.204 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Girandolen Haltbare Tropfen

Diese Girandolen-Ohrringe mit Bergkristalltropfen gehören zu den seltenen Exemplaren, die noch aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammen. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.400 Euro [mehr]

Armreif und Ohrringe, Kunst & Krempel vom 17.12.2011 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Armreif und Ohrringe Ein gewachsenes Ensemble

Armreif und Ohrringe, die durch die Verarbeitung des Goldes und die Steine auf den ersten Blick so wirken, als würden sie zusammengehören. Wert: Armreif ca. 900 Euro, Ohrringe ca. 550 Euro [mehr]

Indischer Ohrring | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Indischer Ohrring Kleinod aus 1001 Nacht

Kreisrundes Schmuckstück aus Indien, im Stil der Mogulzeit gefertigt mit Rosendiamanten, Smaragden und einem rot emaillierten Mittelteil. Das Ganze ist umgeben von echten Orientperlen auf einer Drahtfädelung. Wert: ca. 2.000 Euro [mehr]

Ohrringe der Zwanzigerjahre | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ohrringe Zwanzigerjahre Exquisites Erbstück

Wunderschöne Pariser Ohrringe mit sehr großen Brillianten, die im Stil Ende der Zwanzigerjahre gearbeitet sind. Geschätzter Wert: 5.000 Euro [mehr]

Ohrringe mit Gemälde, "Fischweiber" | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ohrringe mit Bild Goldene Fischweiber

Feine goldene Ohrringe, die auf einem Ölgemälde verewigt sind. Es zeigt eine junge Frau, dessen schwarzes Kleid mit echteckigem Ausschnitt und gepufften Ärmeln auf eine Entstehungszeit um 1820 schließen lässt. Wert: ca. 250 Euro [mehr]

Ohrringe und Anhänger | Bild: BR zum Artikel Ohrringe und Anhänger Streifen, Blüten und goldene Bänder

Schmuckset, das typisch ist für die Mode um 1880, in der Frauen kleine rechteckige Ausschnitte trugen. Im Stil erinnert das Set an biedermeierlichen Brautschmuck, es ist aus Streifen in Gelbgold und Platin gefertigt. Wert: ab 1.500 Euro [mehr]