BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Colliers auf einen Blick

Smaragd-Collier. Dieses äußerst prächtige Smaragdcollier stammt aus dem 20. Jahrhundert und wurde nicht mit kolumbianischen, sondern mit portugiesischen oder türkischen Smaragden angefertigt. Geschätzter Wert: 10.000 bis 13.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Smaragd-Collier Unter der Lupe

Dieses äußerst prächtige Smaragd-Collier stammt aus dem 20. Jahrhundert und wurde nicht mit kolumbianischen, sondern mit portugiesischen, spanischen oder türkischen Smaragden angefertigt. Geschätzter Wert: 10.000 bis 13.000 Euro [mehr]

Collier mit Filigranarbeit | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Collier Geheimnisvolle Filigranarbeit

Indische Schleifarbeit und süddeutsche Verarbeitung verbinden sich in diesem glitzernden Collier aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, das auch traditionell bäuerliche Züge aufweist. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.400 Euro [mehr]

Neorenaissance-Collier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Neorenaissance-Collier Granatenstarker Halsschmuck

Mit diesem zwischen 1870 und 1900 gefertigten Collier aus Granatsteinen, Perlen, Rollwerk und einem Puttenkopf drückte die Trägerin ihre modische Verehrung für die Renaissance aus. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.600 Euro [mehr]

Brustkreuz | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Brustkreuz Üb immer Treu und Redlichkeit

Kraft und Energie soll der Tumalin inmitten dieses großen, 1841 wohl in Schlesien gefertigten Kreuzanhängers seiner Trägerin verleihen und sie im Übrigen immer an eheliche Tugenden gemahnen. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.400 Euro [mehr]

Jugendstil-Collier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Collier Eisenach Hart und zart

Passend zur Kleidermode der Jahrhundertwende hatte zwischen 1905 und 1915 der Eisenacher Goldschmied Carl Friedrich Ehrhardt dieses zarte Diamant-Saphircollier in Dreiecksform gefertigt. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Jugendstilcollier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstilcollier Beneidenswerter Flohmarktfund

Dieses zwischen 1905 und 1912 gefertigte Jugendstilcollier mit dem zeittypischen Gehänge, Pendeloque genannt, könnte vom bekannten Pforzheimer Professor Georg Kleemann entworfen worden sein. Geschätzter Wert: 1.300 bis 1.700 Euro [mehr]

Goldcollier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Goldcollier Die gekaufte Braut

Die symbolische Aussage dieses zwischen 1825 und 1830 in Schlesien gefertigten, filigranen Goldcolliers im Stil des Spätempire würde wohl jede Braut von der Ehe überzeugen: "Die Liebe ist ewig und unbesiegbar". [mehr]

Diamantcollier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Diamantcollier Funkelndes Flüsschen

Eingehängte Diamantrosetten und -tropfen lassen dieses in Frankreich zwischen 1770 und 1800 gefertigte "funkelnde Flüsschen" aus Diamanten, eine sogenannte Rivière, noch prächtiger werden. Geschätzter Wert: 4.500 bis 6.000 Euro [mehr]

Eternity-Collier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Eternity-Collier Um ein Haar

Verbirgt dieser Eternity-Anhänger des Londoner Nobeljuweliers I &T Turner aus den 1850er Jahren tatsächlich eine Haarlocke von Queen Victoria, der Schenkerin des Schmuckstücks? Geschätzter Wert: ab 2.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel am 4.1.2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Träubleskette Von Birnen und Trauben

Träublesketten, wie diese vom Anfang des 19. Jahrhunderts, stammten ursprünglich aus Nürnberg und wurden dort nach dem Modell höfischer Ketten für das Bürgertum gefertigt. Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, 26.10.2013, Colliers | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Neorenaissance-Collier Höfisches aus der Fabrik

Als der Neorenaissance-Stil in den Jahren 1880 bis 1910 Mode war, wurde dieses Collier gefertigt. Obwohl als Ehrengabe des Welfen-Hofes gedacht, stammen all seine Einzelteile aus der Fabrik. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, 26.10.2013, Platinkette | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Platin-Collier Finesse im Girlandenstil

Aus der Zeit um 1910/1912, als die Verarbeitung von Platin mit kleinen Orientperlen auch in Deutschland Mode war, stammt dieses fein gearbeitete Collier im französischen Girlandenstil. Geschätzter Wert: 3.500 bis 4.500 Euro [mehr]

Hochzeitscollier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Hochzeits-Collier Denk an mich!

Dieses Hochzeits-Collier mit hohem Symbolwert wurde zwischen 1885 und 1910 in Wien gefertigt und sollte die Braut an ihre Tugenden und Pflichten erinnern. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Kunst und Krempel: Collier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Göttercollier Die griechische Antike am Hals

Es ist wohl die Arbeit eines Spezialisten für antikisierenden Schmuck: Pio Fortunato Castellani, der dieses göttliche Complet aus Collier und Armband Mitte des 19. Jahrhunderts fertigte. Geschätzter Wert: 8.000 bis 12.000 Euro [mehr]

Collier  | Bild: BR zum Artikel Collier Um das Jahr 1910 entstanden

Collier mit einem Mittelstück, an dem verschieden lange Anhänger angebracht sind. Es ist eine sogenannte Lavalière, die um 1890 - 1914 sehr beliebt war. Wert: 4.000 - 4.500 Euro [mehr]

Collier mit Kameen | Bild: BR zum Artikel Collier mit Kameen 1810 bis 1815, vermutlich aus Süditalien

Das Collier besteht aus zweifarbigen Schneckenkameen und ist in Gold gefasst. Mit diesem Collier konnte man damals auf elegante Weise seine Bildung zur Schau stellen. Wert: ca. 3.000 Euro. [mehr]