BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Goldarmreif Um 1850 bis 1860, aus Montreux

Ein massiv gearbeiteter Armreif mit silberner Auflage in Blatt- und Blütenform. Die Frauen der damaligen Zeit trugen Krinolinen, so dass dieser schwere und üppige Schmuck stets geschützt war.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Goldarmreif | Bild: BR

Ein massiv gearbeiteter Armreif mit silberner Auflage in Blatt- und Blütenform. Das Schmuckstück trägt nach einem Vorbild aus dem 18. Jahrhundert in der Mitte eine Miniatur aus Emaille, die einen Mann und eine Frau zeigt. Der Armreif ist mit Rosendiamanten und kleinen Rubinen besetzt.

Die Machart des Schmuckstücks ist ein sicheres Zeichen dafür, dass der Armreif zwischen 1850 und 1860 entstanden ist - in dieser Zeit war das Rokoko wieder stark in Mode. Die Frauen der damaligen Zeit trugen Krinolinen, so dass dieser schwere und üppige Schmuck stets geschützt war.

Fakten:

  • geschätzter Wert: 4.500 bis 5.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: Montreux 1850 - 1860
  • Sendung vom 27. Dezember 2008

1