BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Armreif Um 1850 aus Königsberg, Russland

Ein Armreif, dessen Oberseite kunstvoll und reich an Ornamentik gearbeitet ist, wohingegen die Unterseite eher schlicht gehalten ist. Die Oberseite verzieren kleine Äste, die ineinander verschlungen sind, und damit einen klaren Hinweis auf die Zeit des Naturalismus zwischen 1850 und 1858 geben.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Armreif | Bild: BR

Ein Armreif, dessen Oberseite kunstvoll und reich an Ornamentik gearbeitet ist, wohingegen die Unterseite eher schlicht gehalten ist. Die Oberseite verzieren kleine Äste, die ineinander verschlungen sind, und damit einen klaren Hinweis auf die Zeit des Naturalismus geben.

Herstellungszeitraum: zwischen 1850 und 1858.

Ein kunstvoll gearbeitetes Schmuckstück, das doch Rätsel aufgibt: Für seine filigrane Ausführung ist es eigentlich zu schwer was den Schluss nahelegt, dass die einzelnen Komponenten des Armreifs maschinell hergestellt, und nachträglich zusammengesetzt wurden.

Bei genauerem Hinsehen ist auch zu erkennen, dass es sich bei den gefassten Steinen nicht um Amethyste handelt, sondern um einfache Glassteine. Die Geschichte der Vorbesitzerin gibt schließlich Aufschluss: Sie strebte eine Theaterkarriere an und hat das Stück wohl aus einem Theaterfundus bekommen.

Der Armreif ist sehr dekorativ und sieht edel aus, die verwendeten Materialien sind allerdings einfach.

Fakten:

  • geschätzter Wert: 350 bis 400 Euro
  • Herkunft/Datierung: Königsberg um 1850
  • Sendung vom 31. Januar 2009

0