BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Ohrringe und Anhänger Streifen, Blüten und goldene Bänder

Schmuckset, das typisch ist für die Mode der Zeit um 1880. Sollte es tatsächlich Platin sein, wäre der Schmuck ein früher Beweis der Verwendung des Edelmetalls in der Schmuckverarbeitung.

Stand: 17.03.2010 | Archiv

Ohrringe und Anhänger | Bild: BR

Schmuckset, das typisch ist für die Mode der Zeit um 1880, in der Frauen zumeist rechteckige und kleine Ausschnitte trugen. Geschmückt wurden die Dekollteés mit Medaillons, die an farblich passenden Bändern aufgezogen waren. Die Haare wurden Ende des 19. Jahrhunderts zumeist hochgesteckt, so dass die Frauen große Ohrringe tragen konnten. Im Stil erinnert dieses Set an biedermeierlichen Brautschmuck, es ist aus Streifen in Gelbgold und Platin gefertigt. Ob es sich bei den hellen Streifen tatsächlich um Platin oder Silber handelt, kann hier nicht genau festgestellt werden. Sollte es tatsächlich Platin sein, wäre der Schmuck ein früher Beweis der Verwendung des Edelmetalls in der Schmuckverarbeitung. Eingerahmt werden die gestreiften Plättchen von volutenartigen Bändern, auf denen kleine Perlen sitzen. Eine Auflockerung der eher streng anmutenden Formensprache der Streifen gelingt durch Blüten, die mit Perlen und Diamanten besetzt sind.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ab 1.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: Russland, um 1880
  • Sendung vom 20. März 2010

0