BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Schmucknadel Rubine, Gold und Perlen

Aufwendig gestaltete Brosche in originalem Etui, das mit einem goldenen "H" mit Königskrone versehen ist. In ihrer Form aus zwei Ovalen ist sie typisch für die Zeit um 1890, sie stammt von dem Berliner Hofjuwelier H.J. Wilm.

Stand: 11.03.2011 | Archiv

Aufwendig gestaltete Brosche in originalem Etui, das mit einem goldenen "H" mit Königskrone versehen ist. Es steht für Prinz Heinrich von Preußen, der ein Bruder Kaiser Wilhelms II. war. Als Flottengeneral war er der erste Prinz, der am chinesischen Hof empfangen wurde, er machte den ersten Pilotenschein überhaupt und erfand als kreativer Geist des Kaiserhofes unter anderem Scheibenwischanlagen für Autos. Auf seinen zahlreichen Reisen hatte er stets auch Geschenke im Gepäck, woraus sich erklärt, dass dieses goldene Schmuckstück mit Perlen und Rubin ursprünglich in Österreich seine erste Besitzerin fand. In ihrer Form aus zwei Ovalen ist sie typisch für die Zeit um 1890, sie stammt von dem Berliner Hofjuwelier H.J. Wilm.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 1.200 Euro
  • Herkunft/Datierung: Berlin, um 1890
  • Hersteller: H.J. Wilm
  • Sendung vom 12. März 2011

0