BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Primitzkrone Um 1901, aus Schwaben

Kleine Primitzkrone mit Urkunde, die dem Großonkel des heutigen Besitzers zur Priesterweihe geschenkt wurde. Obwohl Priesterweihen auch heute noch in den Heimatgemeinden der jungen Priester groß gefeiert werden, sind derart prunkvolle Kronen heute eher selten.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Primitzkrone | Bild: BR

Kleine Primitzkrone mit Urkunde, die dem Großonkel des heutigen Besitzers zur Priesterweihe geschenkt wurde. Die Weihe fand 1901 in Eisenburg bei Memmingen statt, die dazugehörige Krone ist eine filigrane Klosterarbeit und sehr gut erhalten.

Bereits seit dem Mittelalter tragen bei Priesterweihen zwei junge Mädchen eine Kronen und eine Kerze dem Pfarrer voraus. Obwohl Priesterweihen auch heute noch in den Heimatgemeinden der jungen Priester groß gefeiert werden, sind derart prunkvolle Kronen heute eher selten.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ca. 200 Euro
  • Herkunft/Datierung: Schwaben 1901
  • Sendung vom 3. Januar 2009

0