BR Fernsehen - Kunst + Krempel


3

Schlangenhenkelvase Kurz vor dem 1. Weltkrieg, Manufaktur Meißen

Eines der "Parademodelle" aus der Meißener Porzellanmanufaktur: eine Schlangenhenkelvase nach einem Entwurf von Professor Ernst August Leuteritz.

Stand: 01.01.2007 | Archiv

Kunst und Krempel | Bild: BR

Eines der "Parademodelle" aus der Meißener Porzellanmanufaktur: eine Schlangenhenkelvase nach einem Entwurf von Professor Ernst August Leuteritz. Die Blumenmalerei weist auf ein Entstehungsdatum nach 1900 hin.

Die Meißener Marke mit einfachen Schwertern (keine Pfeiffer-Marke!) kann dies bestätigen. Einwandfreier Erhaltungszustand.

Fakten:

  • geschätzter Wert: 5.000 - 10.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Meißen kurz vor dem 1. Weltkrieg
  • Sendung vom 23. Juli 2005

3