BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Drei Teller Um 1820, Porzellanmanufaktur Denuelle, Paris

Farbenfrohe Teller mit breitem Goldrand, die aus einer sechsteiligen Reihe stammen. Auf der Rückseite tragen sie die Marke "Denuelle" mit dem Ortsvermerk Paris.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Drei Teller | Bild: BR

Farbenfrohe Teller mit breitem Goldrand, die aus einer sechsteiligen Reihe stammen. Vier Teller sind mit bunten Schneckenhäusern dekoriert, zwei mit Blumen. Auf der Rückseite tragen sie die Marke "Denuelle" mit dem Ortsvermerk Paris. Die Teller sind von ausgesprochen hoher Qualität, besonders die Bemalung mit Schnecken ist selten.

Die bunten Schnecken liegen auf grünem Seetang, dazwischen tummeln sich bunte Schmetterlinge, die sich auch in kleinen Kartuschen im Goldrand wiederfinden. Die Schnecken sind sehr naturalistisch gemalt, was den Schluss zulässt, dass sie den Künstlern in natura vorgelegen haben müssen. Die Teller sind edel gearbeitet, weisen jedoch einige Gebrauchsspuren auf, die sich wertmindernd auswirken.

Fakten:

  • geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro
  • Herkunf/Datierung: Paris um 1820
  • Sendung vom 04. April 2009

0