BR Fernsehen - Kunst + Krempel


2

Tasse München Um 1830, Porzellanmanufaktur Nymphenburg

Tasse mit einer Stadtansicht von München, die am Horizont einer farbenfrohen Landschaft zu erkennen ist. Der Stil ist typisch für die Porzellankunst im Biedermeier.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Tasse München | Bild: BR

Tasse mit einer Stadtansicht von München, die am Horizont einer farbenfrohen Landschaft zu erkennen ist. Im frühen 19. Jahrhundert war es in den meisten deutschen Porzellanmanufakturen üblich, Souvenirtassen herzustellen.

Die eingestempelten Marken geben einen klaren Hinweis auf die Porzellanmanufaktur Nymphenburg. Der Henkel sieht aus, als wäre er aus Metall gefertigt, tatsächlich ist er aber wie die Tasse aus Porzellan. Dieser Stil ist typisch für die Porzellankunst im Biedermeier, aus der auch dieses kunstvolle Zierobjekt stammt. Die Untertasse ist mit großer Wahrscheinlichkeit nicht original, was an den unterschiedlichen Goldrändern von Tasse und Untertasse zu erkennen ist.

Fakten:

  • geschätzter Wert der Tasse: 1.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: München um 1830
  • Sendung vom 18. April 2009

2