BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Porzellanbild Ruhe vor dem Sturm

So klein das Bild auch ist, so dramatisch ist doch seine Wirkung. Eine bedrohte Idylle um 1910, gemalt auf Hutschenreuther Porzellan.

Stand: 26.01.2012 | Archiv

Schwere, dunkle Gewitterwolken ziehen auf über den vielen Schafen, die eben noch friedlich weideten. Eine dramatische Lichtführung setzt die Tiere in Szene, als wären Scheinwerfer auf sie gerichtet. Der Hirte hingegen, dessen Umriss formal die schweren Gewitterwolken wieder aufnimmt, ist ins Dunkel getaucht. Er versucht mit wilden Bewegungen, die Tiere von den Blitzen wegzutreiben, in Richtung Betrachter, was die Dramatik noch erhöht. Das Unheil nimmt seinen Lauf und ob der Hirte es abwenden kann, erscheint fraglich.

Das Ölbild oder der Stich, nach dem die Porzellanplatte bemalt wurde, könnte englischer Provenienz sein.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 550 Euro
  • Herkunft/ Datierung: Dresden, um 1910
  • Künstler: Lambrosius Lamm
  • Porzellanhersteller: Hutschenreuther
  • Sendung vom 28. Januar 2012

0