BR Fernsehen - Kunst + Krempel


5

Jugendstil-Uhr Ikone des Jugendstils

Monumentale und prächtige Uhr mit der Zeptermarke der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin. Die Uhr  wurde zur Weltausstellung 1900 in Paris von dem Modelleur Hugo Cauer entworfen.

Stand: 25.11.2011 | Archiv

Sie ist eine unter Sammlern bekannte und begehrte Ikone des Jugendstils, die besonders durch ihre üppige Dekoration mit sogenannter „Email-Juwelenmalerei“ fasziniert. So sind sämtliche Dekorationen sind als Relief mit transparenten Emailfarben und Gold aufgetragen. Der Sockel ist mit einem Drachen ausgeschmückt, dessen fein geschuppter Körper die gesamte Uhr umfängt. Selbst die Innenseite des Deckels vom Uhrwerk ist mit einer mit Blüten bemalten Porzellanplatte verziert.

Die männliche Figur, die mit melancholischem Gesichtsausdruck auf der Uhr liegt, ist die griechisch-mythologische Gestalt Uranos, Sohn der Erdenmutter Gaia. Er wurde von seinem Sohn Kronos entmannt, der etymologisch im Laufe der Jahrhunderte mit dem Gott der Zeit, Chronos, gleichgesetzt wurde. Insofern ist auf dieser Uhr der von der „Zeit“ geschlagene Uranos zu sehen, der in sich zusammengefallen über sein Schicksal sinniert. Einer seiner Füße ist abgebrochen, der aufgrund der Qualität des Gesamtobjektes unbedingt ersetzt werden sollte.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 25.000 Euro
  • Künstler: Hugo Cauer/ Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM)
  • Herkunft/ Datierung: Berlin, 1900
  • Sendung vom 26. November 2011

5