BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Koppchen und Zuckerdose Asiatische Miniaturen

Eine Zuckerdose mit Deckel sowie ein sogenanntes "Koppchen", eine aus Asien übernommene Form der kleinen henkellosen Trinkschale. Wert: Koppchen ca. 2.000 Euro, Dose ca. 1.800 Euro

Stand: 01.05.2010 | Archiv

Zweiteiliges Set, das aus einer Zuckerdose mit Deckel sowie einem sogenannten "Koppchen" besteht. Damit bezeichnet man eine aus Asien übernommene Form der kleinen henkellosen Trinkschale für Tee und Kaffee. Die beiden Porzellangefäße sind mit chinesischen Motiven bemalt, im Innern finden sich florale, asiatisierende Ornamente. Die Marken geben Aufschluss darüber, dass es sich bei beiden Stücken um sehr frühes Porzellan aus der Königlichen Manufaktur Meissen handelt, das in der Zeit um 1725 angefertigt wurde. Der Deckel der Zuckerdose ist allerdings etwas jünger, er wurde um 1735 nachträglich hergestellt. Die goldene Farbe auf der Zuckerdose, sogenanntes "Böttger-Lüster", ist typisch für die frühe Entstehungszeit dieser außergewöhnlich schönen Keramik.

Fakten:

  • geschätzter Wert: Koppchen ca. 2.000 Euro, Dose ca. 1.800 Euro
  • Herkunft/Datierung: Berlin, um 1725/ 35
  • Hersteller: Porzellanmanufaktur Meissen
  • Sendung vom 1. Mai 2010

0