BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Kaminuhr Dekorative Mähnenschafe

Mähnenschafe hat der Berliner Designer Gerhard Schliepstein als Rahmung für seinen Entwurf dieser Art déco-Uhr gewählt, die in den späten 1920er Jahren von der Firma Rosenthal in Selb hergestellt wurde.

Stand: 12.07.2013 | Archiv

Diese Art déco-Uhr wurde von der oberfränkischen Firma Rosenthal in den späten 1920er Jahren gefertigt. Schon damals hat die Firma mit namhaften Designern und Künstlern zusammen gearbeitet. Dieser Entwurf stammt vom Berliner Entwerfer Gerhard Schliepstein, der zwei Mähnenschafe als Träger des großen Ziffernblatts gewählt hat. Das Blatt ist, inklusive seiner Zeiger, im Original erhalten.

Die glasierte, aber unbemalte Uhr, 1928 entworfen und von der Firma Rosenthal kurz darauf ausgeführt, darf als ein Prachtstück des Art déco bezeichnet werden. Der Name dieses Stils leitet sich ab von dem Titel einer Pariser Ausstellung: 'Exposition des Arts décoratifs', also 'Ausstellung der dekorativen Künste', die im Jahr 1925 stattfand. Der Stil endet gegen 1940.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 4.000 bis 5.000 Euro
  • Datierung: 1928
  • Herkunft: Berlin / Selb
  • Hersteller: Rosenthal
  • Entwerfer: Gerhard Schliepstein
  • Sendung vom 13.7.2013

0