BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Friedrich-Vase Hommage an einen Preußenkönig

Mit dieser Amphore wollte man wohl an ein Jubiläum Friedrichs des Großen erinnern. Sie entstand Anfang des 20. Jahrhunderts bei Rosenthal im bayerischen Selb.

Stand: 11.12.2012 | Archiv

Möglicherweise entstand diese antikisierende Vase mit dem Konterfei Friedrichs des Großen anlässlich seines 200. Geburtstags im Jahre 1912 oder 1936, zu seinem 150. Todestag. Das Porträt im gemalten Medaillon der Vase zeigt den Preußenkönig noch als Kronprinzen, so wie ihn der Hofmaler Antoine Pesne 1739 portraitiert hatte.

Heute befindet sich das Gemälde in der Berliner Gemäldegalerie. Die Kartusche um das Abbild Friedrichs zeigt allerdings keine Knobelsdorff-Ornamentik oder andere typische Merkmale preußischer Vasen des 18. Jahrhunderts. Hier sind Teile der Dekoration mit einer Paste als Relief aufgetragen und dann vergoldet worden – die technische Art und Weise, wie man ab den 1920er Jahren und im Zuge einer historisierenden Friedrich- oder Preußenverehrung das Rokoko darstellte.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro
  • Datierung: Anfang 20. Jahrhundert
  • Herkunft: Selb
  • Hersteller: Rosenthal
  • Sendung vom 15. Dezember 2012

0